KI

Zscaler führt Copilot für das Digital Experience Monitoring ein

Zscaler führt Copilot für das Digital Experience Monitoring ein

KI- Copilot für IT-Support und -Betrieb

Der Zscaler Digital Experience (ZDX) Copilot bietet umfassenden Einblick in die Netzwerk-, Geräte- und Anwendungsperformance in Echtzeit zur schnellen Problembehebung.

Zscaler, Inc. (NASDAQ: ZS), führender Anbieter von Cloud-basierten Security-Lösungen, kündigt mit ZDX Copilot, Hosted Monitoring und Data Explorer Neuerung für Zscaler Digital Experience™ (ZDX™) an. Der neue ZDX Copilot analysiert als KI-Assistent das Wissen aus täglich mehr als 500 Billionen Datenpunkten von Usern, Geräten, Netzwerken und Anwendungen, um Operations-, Service-Desk- und Sicherheitsteams den benötigten Einblick für das Digital Performance Monitoring zu geben. Teams können Sequenzen von Fragen stellen und sich mit Copilot auf diese Weise unterhalten. Die eingesetzte generative KI untersucht übergeordnete Trends und grenzt die Ergebnisse schrittweise auf spezifische, umsetzbare Erkenntnisse ein. ZDX Copilot bietet die folgenden Vorteile für die IT- und Sicherheitsbranche:

  • Service Desk-Teams können die Ursache von Anwenderbeschwerden isolieren, um Tickets effizient zu bearbeiten und mit anderen Teams zusammenzuarbeiten; außerdem können sie problemlos technische Informationen nachschlagen.
  • Netzwerkteams können im Dialog tiefgehende Analysen über Netzwerke, Anwendungen und Regionen hinweg durchführen, um Trends zu erkennen oder Optimierungsmöglichkeiten aufzudecken.
  • Sicherheitsteams können sicherstellen, dass ihre Dienste jederzeit performant sind und bei Leistungseinbrüchen sofort die Ursache des Problems und die beteiligten Parteien identifizieren.
  • IT-Führungskräfte können Trends und Einblicke in die digitale Experience und Performanz auf einfache Weise extrahieren und präsentieren, um Fortschritte aufzuzeigen oder neue Möglichkeiten zu identifizieren.

ZDX Copilot automatisiert auf Anfrage auch häufige Konfigurationsaufgaben wie das Einrichten von Warnmeldungen. Seine Vielseitigkeit kann IT-Teams helfen, die Effizienz und Zusammenarbeit zwischen IT-Betrieb, Service Desk und Sicherheit deutlich zu verbessern. Jeder Kunde erhält seinen eigenen Copilot, um die Vertraulichkeit und Sicherheit der Unternehmensdaten zu gewährleisten. Zusätzlich wurde Zscaler Hosted Monitoring angekündigt. Der Service unterstützt IT-Operations bei der kontinuierlichen Überwachung der Verfügbarkeit und Performance von Anwendungen und Services über eine weltweit verteilte Überwachungsinfrastruktur in der globalen Zscaler Cloud. Mit Hosted Monitoring können IT-Teams:

  • sicherstellen, dass externe Webseiten optimal funktionieren, unabhängig davon, von wo aus Kunden darauf zugreifen.
  • die Einhaltung von SLAs für Anwendungen und Dienste überwachen, die von SaaS-, Cloud-, Rechenzentrums- oder Netzwerkanbietern bezogen werden.
  • neue Anwendungen einführen oder in neue Regionen expandieren, wenn das Unternehmen organisch oder durch Fusionen und Übernahmen wächst.
Dhawal Sharma, Vice President, General Manager bei Zscaler

„Wenn Unternehmen Zero Trust-Architekturen einführen, verlieren isolierte Monitoring-Tools den Gesamtüberblick über den Datenpfad“, erläutert Dhawal Sharma, Vice President, General Manager bei Zscaler . „ZDX stellt die End-to-End-Transparenz über Geräte, Netzwerke und Anwendungen hinweg wieder her. Und mit dieser Version erweitert Hosted Monitoring die 24/7-Überwachung auf SaaS und externe Websites von mehreren globalen Standorten aus. Mit ZDX Copilot können IT-Teams wie Service Desk und IT-Operations operative Exzellenz erreichen, da sie sofort auf Erkenntnisse aus Billionen von Performance-Metriken zugreifen und GenKI nutzen, um IT-Probleme einfach zu analysieren und schnell und präzise zusammenzuarbeiten.“ Zscaler Digital Experience hat ebenfalls die Funktion Data Explorer eingeführt, die es IT-Teams und Führungskräften ermöglicht, auf einfache Weise individuelle Reports zu erstellen und zu teilen, Daten aus verschiedenen Datensätzen visuell zu korrelieren und sie in den Kontext ihres Unternehmens zu stellen.