SecurityTesting

SonicWall Capture ATP erhält erneut höchste Punktzahl im Test der ICSA Labs

SonicWall Capture ATP erhält erneut höchste Punktzahl im Test der ICSA Labs

5 Mal in Folge: Eine unübertroffene perfekte Leistung

SonicWall erreicht mit fünf aufeinanderfolgenden „perfekten“ Ergebnissen die besten Ergebnisse in Folge, in der Geschichte der ICSA Labs Tests. Dabei wurden 100 % der bösartigen Bedrohungen mit null Fehlalarmen erkannt.

Ab dem 1. Quartal 2021 hat SonicWall Capture ATP in vierteljährlichen Testrunden 100 % der bösartigen Bedrohungen erkannt, ohne ein einziges falsch-positives Ergebnis auszugeben. Das bedeutet, dass SonicWall Capture ATP in 160 Tagen kontinuierlicher Tests, bestehend aus insgesamt 6.719 Testläufen, alle 3.131 schädlichen Samples gefunden hat – von denen die meisten vier Stunden oder weniger alt waren. Und das, ohne eine einzige der 3.588 harmlosen Apps, die überall verstreut waren, falsch zu identifizieren.

Bill Conner, CEO von SonicWall

„SonicWall hat beim Test gegen einige der unbekanntesten und rigorosesten Bedrohungen erstaunliche fünf aufeinanderfolgende perfekte Ergebnisse erhalten – eine beispiellose Leistung unter den getesteten Anbietern“, sagte Bill Conner, Präsident und CEO von SonicWall . „Diese realen Tests von Drittanbietern bestätigen SonicWall als klaren Marktführer im Bereich Cyber Security und spielen eine wichtige Rolle in unseren Bemühungen, qualitätsorientierte Sicherheitsprodukte bereitzustellen.“

Der ATD-Test von ICSA Labs ist insofern einzigartig, als er nie zuvor gesehene Malware-Beispiele verwendet, die in keinem der bekannten Malware-Reputationsdienste von Drittanbietern zu finden sind. Darüber hinaus werden einige Malware-Beispiele von ICSA Labs kundenspezifisch modifiziert, wodurch sie für die ICSA ATD-Testumgebung völlig einzigartig sind.

Testergebnisse in Zahlen

-Testtage insgesamt: 160 -Perfekte Testergebnisse: 6.719/6.719 (100 %) -Schädliche Proben erkannt: 3.131/3.131 (100 %) -Korrekt identifizierte harmlose Proben: 3.588 /3.588 (keine falsch positiven Ergebnisse)

„In der heutigen schnelllebigen und unvorhersehbaren Bedrohungslandschaft ist es wirklich schwierig, eine konsistente Validierung durch Dritte zu erhalten“, sagte Alex Dubrovsky, Vice President of Software Engineering & Threat Research bei SonicWall. „Unser fünfmaliges perfektes Ergebnis in Folge ist eine Bestätigung unserer Vision und ein bedeutender Meilenstein für das Engagement des SonicWall-Teams, Unternehmen die allerbeste Threat-Intelligence-Technologie bereitzustellen.“

Wie bereits im SonicWall Cyber Threat Report 2022 beschrieben , nehmen Ransomware-Angriffe weiter zu und stiegen 2021 um außergewöhnliche 105 %. Andere Formen von Bedrohungen, wie Kryptojacking und IoT-Malware-Angriffe, steigen dazu ebenfalls an. Da Cyberkriminelle an Stärke, Zahl und Raffinesse zunehmen, ist die reale Validierung, die mit der Zertifizierung durch Dritte einhergeht, wichtiger denn je.

Im Laufe des Jahres 2021 identifizierte die RTDMI-Technologie von SonicWall insgesamt 442.151 (1.211 pro Tag) nie zuvor gesehene Malware-Varianten – eine Steigerung von 65 % im Vergleich zu 2020. RTDMI ist in der Lage, Malware zu finden, die sich auf verschiedene Umgehungstechniken stützt – häufig werden Varianten bestehender Malware entdeckt, die verschleiert, neu verpackt oder neu kompiliert wurden, um alle bestehenden Branchenerkennungen zu umgehen.