iPaaS

Software AG ermöglicht On-Premise-Integrationen in der Cloud

Software AG ermöglicht On-Premise-Integrationen in der Cloud

Neues Release von webMethods Integration Cloud

Die Software AG (Frankfurt MDAX: SOW) hat das neue Release ihrer Integration Platform as a Service (iPaaS), webMethods Integration Cloud, vorgestellt. Mit dem neuen Release können Kunden Integrationen, die sie On-Premise erstellt haben, direkt in webMethods Integration Cloud bereitstellen.

Für webMethods-Kunden verringert dieses neue Release die Komplexität der Cloud-Bereitstellung deutlich und ermöglicht eine direkte („lift and shift“) Migration in die Cloud, bei der sie ihre vorhandenen Lizenzen weiternutzen können (Bring Your Own Licence, BYOL). Bei dieser Vorgehensweise profitieren die Kunden von allen Vorteilen der Cloud, zum Beispiel Kosteneffizienz, Geschwindigkeit, Security und Flexibilität. Außerdem müssen sie sich dank der Funktionen von webMethods Integration Cloud für Cloud-Deployment nicht mehr um Upgrades, Wartung und Fixes kümmern, da sichergestellt ist, dass ihre Integrationslogik immer auf der neuesten iPaaS-Version läuft.

Wolfram Jost, Chief Technology Officer der Software AG, sagte: „Wir sind davon überzeugt, dass unsere Kunden von diesen neuen Funktionen für das Cloud-Deployment begeistert sein werden. Wir sprechen hier von einer Plattform, die von der Software AG gehostet wird. Das heißt, die Software AG übernimmt die Softwarewartung, Updates und Änderungen. Unsere Kunden können sich darauf konzentrieren, ihre Integrationsprojekte schnell und flexibel zu implementieren, und wir betreuen das zugrunde liegende System. Damit spielen wir eine immer wichtigere Rolle für den Erfolg der Unternehmen.“

Über 4.000 internationale Unternehmen, zum Bespiel 7-Eleven, Bosch, Chevron, Lidl und Nissan, erachten die webMethods Integration Platform als wesentlich für die Unternehmenseffizienz und die Fähigkeit, differenzierte Angebote zu machen.

Jost fuhr fort: „Mit diesem Release von webMethods Integration Cloud unterstützen wir unsere Kunden, zwei Dinge richtig gut zu machen: Sie können erstens ihre Anwendungen entwickeln, wo sie wollen: On-Premise, in der Cloud oder einem Mix aus beiden. Zweitens können sie vorhandene oder neue Anwendungen direkt in der Cloud betreiben und haben die Cloud-Funktionen, mit denen sie die laufenden Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO) reduzieren können.“

Mit webMethods Integration Cloud können professionelle Entwickler Integrationen und APIs erstellen, veröffentlichen und in einer skalierbaren Cloud-Umgebung bereitstellen, insbesondere können sie:

  • Neue Integrationen, APIs und Geschäftslogik in webMethods Designer entwickeln –Deployment-Umgebungen werden automatisch vorgehalten, ebenso die Integrationen, APIs und Geschäftslogik, die damit bereitgestellt werden.
  • Vorhandene Integrationen und APIs aus webMethods Designer in einer Cloud-Umgebung bereitstellen – Die Software AG kümmert sich um alles, von automatischen Upgrades über das Fix-/Patch-Management bis zur CI/CD-Unterstützung. Cloudgestützte Monitoring-Dashboards ermöglichen es den Anwendern, den Zustand und das Verhalten der Lösung nachzuverfolgen.
  • On-Premise-Ressourcen integrieren – Sensible Daten können über einen VPN-Tunnel sicher übertragen werden. Anwender können ein VPN aufsetzen, um Datenkonnektivität für definierte Endpunkte herzustellen.
  • Staging und Migration von Anwendungen in der Cloud steuern – Die in der Cloud bereitgestellte Umgebung unterstützt automatisch die Migration von einer Plattform zu einer anderen. Updates können einfach in derselben Umgebung bereitgestellt werden.

webMethods Integration Cloud ist Teil der Digital Business Platform der Software AG, einer flexiblen Technologieschicht, die vorhandene IT-Landschaften in Unternehmen nicht ersetzt, sondern sich in diese einpasst. Sie schafft die Voraussetzungen für die schnelle Einführung aktueller und zukünftiger Technologien und für die Anpassung an disruptive Märkte mithilfe einer Plattform, die ausgelegt ist auf eine digitale Welt, die sich im ständigen Wandel befindet. Die Software AG-Lösung basiert auf einer einheitlichen Architektur und einem einheitlichen Release-Zyklus und unterstützt die unterschiedlichsten digitalen Anwendungsfälle.