Secure SD-WAN-as-a-Service

Aktuelle Events

Keine aktuellen Events gefunden.

SD-WAN Security mit Mission Control Security Services

Managed SecurityServices – Über 25 Jahre Erfahrung im Bereich IT-Security

Als führender Anbieter von Secure SD-WAN-Services und Security-as-a-Service sichert und überwacht Open Systems IT-Netzwerke und geschäftskritische Anwendungen für globale Unternehmen, Institutionen und NGOs

Open Systems ist einer der größten Anbieter von Managed Security Services in Europa und sichert und betreibt IT-Netzwerke und geschäftskritische Applikationen für global tätige Unternehmen, NGO und Institutionen.

Managed Secure SD-WAN

Das Unternehmen bietet ihren Kunden Schutz und Verfügbarkeit ihrer globalen IT-Infrastruktur, in dem sie SD-WAN Security, Netzwerksicherheit, Web- und Applikations-Sicherheit sowie Incident Handling und Response in einem integrierten Service kombiniert. Open Systems, mit Hauptsitz im Schweizerischen Zürich, schützt aktuell Kunden in 180 Ländern. Open Systems betreibt Operation Centers in Zürich und Sydney, Australien, sowie eine Vertriebs-Niederlassung in New York, USA.

Globale Vernetzung

Die Kombination von Netzwerk- und Sicherheits-Services, die durch die Open Systems Mission Control Operations betrieben werden, bieten dem Kunden eine standortübergreifende Vernetzung die für einen sicheren Ausbau der Geschäftstätigkeiten benötigt wird – 7×24 in über 180 Ländern auf der ganzen Welt.

Die Mission Control Services von Open Systems umfassen:

  • Secure SD-WAN-as-a-Service
  • Security-as-a-Service
  • SOC-as-a-Service
  • Integrated Service Management

Wir vertrauen seit der ersten Stunde auf die Mission Control Security Services

Die SPIEGEL-Gruppe in Hamburg setzt seit 19 Jahren auf die Zusammenarbeit mit Open Systems. Für Karsten Hoffmann, Netzwerk-Verantwortlicher der SPIEGEL-Gruppe, gibt es dafür eine einfache Erklärung. Interview:

Karsten Hoffmann, Network Manager, Spiegel Group

Der SPIEGEL ist ein Paradebeispiel für Zuverlässigkeit. Seit 1947 ist das Wochenmagazin ohne Ausnahme jede Woche erschienen. Inwiefern ist das auch der Verdienst der IT?

→ Karsten Hoffmann: Als Medienhaus haben wir sicher sehr hohe Anforderungen an die IT, insbesondere an unsere Netzwerke. Wir sind ein 7×24-Betrieb mit Büros in 22 Ländern. Ohne vernetzte Infrastruktur, die rund um die Uhr Zugriff auf die wichtigsten Systeme gewährleistet, würde das so natürlich nicht gehen. Zudem kommt bei uns dazu, dass die Qualitätsansprüche, die wir im journalistischen und kaufmännischen Bereich an uns stellen, auch in der IT gelten. Das heisst, wir haben den Ehrgeiz, ein rundum zuverlässiges und sicheres Netzwerk zu haben….

Case Studies

Wenn es um die globale Vernetzung des Unternehmens geht, setzt der Schweizer Rückversicherer Swiss Re auf Verfügbarkeit und Sicherheit. Risto Wieland, Director IT, und sein Infrastruktur-Team implementieren deshalb nur Lösungen, die sowohl aus betrieblicher als auch aus sicherheitstechnischer Sicht Sinn machen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des global tätigen Finanzdienstleisters UBS erhalten in einem Durchschnittsmonat zusammengerechnet mehr als 130 Millionen E-Mails. Gut 70 Prozent davon, also über 90 Millionen E-Mails, ist Spam und deshalb unerwünscht. Markus Lickert, Managing Director und Head of End User Services bei UBS, ist mit seinem Team weltweit dafür verantwortlich, dass die Spreu richtig und zuverlässig vom Weizen getrennt wird.

Das deutsche Unternehmen Marquardt GmbH, Mechatronik-Spezialist auf unterschiedlichen Gebieten, steigert mit der Kombination aus MPLS-Netzwerk und breitbandigem Internet seine Flexibilität und Leistungsfähigkeit. Dass dabei gleichzeitig noch die Kosten sinken, ist natürlich ein sehr willkommener Nebeneffekt.

Kontakt:

Richard Wieneke
Senior Sales Executive

Open Systems Germany Gmbh
Speditionsstrasse 21
D-40221 Düsseldorf

Tel.: +49 151 56537966
Mail: email hidden; JavaScript is required
Web: https://www.open.ch/de/index.php