Quantencomputer

Quantum Machines baut Zentrum für mehrere Arten von QPU-Systemen

Quantum Machines baut Zentrum für mehrere Arten von QPU-Systemen

Innovationen in der Quantentechnologie

Quantum Machines, der Anbieter neuartiger Quantum Control Solutions, die die Entwicklung und Implementierung von Quantencomputern beschleunigen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen von der Israel Innovation Authority (IIA) ausgewählt wurde, die Einrichtung des Israel Quantum Computing Center zu leiten. Das Zentrum ist Teil der Israel National Quantum Initiative (INQI) und wird Israels ersten voll funktionsfähigen Quantencomputer beherbergen, der sowohl den kommerziellen als auch den Forschungsgemeinschaften zur Verfügung steht. Quantum Machines wird die Einrichtung des Zentrums zusammen mit einem Konsortium führender israelischer und internationaler Unternehmen leiten, die weltweit an der Spitze des Quantencomputing stehen.

Quantencomputer, die zu allgemeinen Quantenberechnungen fähig sind, werden ein breites Spektrum von Branchen revolutionieren. Regierungen in aller Welt betrachten die Entwicklung eigener Quantenfähigkeiten als eine Angelegenheit von strategischem nationalem Interesse. China hat Berichten zufolge 10 Milliarden Dollar in seine nationale Quanteninitiative investiert und die USA haben bereits im Jahr 2018 eine nationale Initiative in Höhe von 1,2 Milliarden Dollar angekündigt. Die National Quantum Initiative von Israel wurde 2018 ins Leben gerufen, und im Februar 2022 wurde bekannt gegeben, dass die NIS-Initiative im Umfang von 1,25 Milliarden Dollar die Entwicklung des ersten israelischen Quantencomputers finanzieren wird.

Die Quantum Orchestration Platform von Quantum Machines wird das Herzstück des INQI-Quantencomputers sein und ein hohes Maß an Flexibilität, Erweiterbarkeit und Skalierbarkeit bieten. Die Plattform wird die Verwendung einer Vielzahl von Qubit-Technologien ermöglichen, während ein komponentenbasierter Ansatz die Aufrüstung von Teilen des Systems auf künftige Quantentechnologien erlaubt. Mit dieser Strategie wird sichergestellt, dass der Quantencomputer mit der Weiterentwicklung der Quantentechnologie auf dem neuesten Stand bleibt. Der Quantencomputer wird auch eine Integration mit dem High Performance Computing (HPC) und eine Testumgebung für Innovationen zur Förderung der Entwicklung neuer Quantentechnologien bereitstellen.

Was ist Quantentechnologie?

„Ein klassischer Computer beschreibt Informationen als Bits, die einen von zwei Zuständen – entweder 1 oder 0 – einnehmen können. Und damit stößt man gerade bei exponentiellen Berechnungen schnell an Grenzen. Ein Quantencomputer arbeitet nicht mit Bits, sondern mit Qubits. Und bei diesen Qubits gibt es nicht nur 0 und 1, sondern auch einen Zwischenzustand – man spricht hier von einer Überlagerung oder Superposition. Über die sogenannte Quantenverschränkung lässt sich eine Interaktion zwischen den verschiedenen Qubits herstellen. Jeder zusätzliche Qubit steigert die Leistung exponentiell. So lassen sich selbst bei einem Computer mit ganz wenigen Qubits enorme Rechenkapazitäten erzeugen.” (Carsten Becker, Leiter des Corporate Center Innovation im TÜV NORD-Geschäftsbereich Industrie Service)

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Israel Innovation Authority (IIA), um die Entwicklung des ersten voll funktionsfähigen Zentrums für Quantencomputer des Landes zu leiten", berichtet Itamar Sivan, Mitbegründer und CEO von Quantum Machines. "Der offene Architekturansatz, den Quantum Machines und unsere weltweit führenden Partner im Konsortium ermöglichen, wird die Kompatibilität mit den Quantentechnologien der Zukunft sicherstellen. Dadurch kann der Quantencomputer des Zentrums von heute zehn Qubits auf Hunderte und Tausende von Qubits in den nächsten Jahren skaliert werden. Unser Ziel ist es, israelischen Unternehmen Zugang zu den fortschrittlichsten Quantentechnologien und -diensten zu verschaffen, damit sie in der Industrie und im akademischen Bereich ein umfassendes Quanten-Know-how entwickeln können. Dieses Fachwissen wird es israelischen Unternehmen in einem breiten Spektrum von Sektoren und Branchen ermöglichen, eine weltweit führende Position auf diesem Gebiet einzunehmen."

Über das Konsortium

Quantum Machines leitet eine Gruppe von Unternehmen bei der Entwicklung des Israel Quantum Computing Center und stellt seine hochmoderne Quantum Control Platform für den Quantencomputer des Zentrums zur Verfügung.

Weitere Partner des Konsortiums sind:

  • Elbit Systems ist ein strategischer Partner in diesem Projekt und wird Teil des Beirats des Zentrums sein. Elbit wird die Entwicklung von Quantenanwendungen für den staatlichen Sektor leiten und spezielle Teams einsetzen, um deren Entwicklung voranzutreiben.
  • QuantWare wird seine supraleitenden Quantum Processing Units (QPUs) bereitstellen.
  • ORCA Computing wird sein skalierbares Quantum Photonics Computing System zur Verfügung stellen.
  • ColdQuanta wird sein auf kalten Atomen basierendes Quantum Computing System bereitstellen.
  • ParTec wird eine Plattform für High Performance Computing (HPC) bereitstellen und Dienstleistungen für die Integration von HPC und Quantencomputing erbringen.
  • Classiq und Super.tech stellen ihre hochmodernen Software-Applikationsschichten zur Verfügung, einschließlich Entwicklungs-Tools für Quanten-Software und Benchmarking-Software für alle Plattformen des Zentrums.

Über Quantum Machines

Quantum Machines (QM) treibt Quantum-Fortschritte voran, die den Weg in das neue Zeitalter des Quantencomputers beschleunigen. Die Quantum Orchestration Platform (QOP) des Unternehmens definiert die Steuerungs- und Betriebsarchitektur von Quantenprozessoren grundlegend neu. Die umfassende Hardware- und Software-Plattform ist in der Lage, selbst die komplexesten Algorithmen sofort auszuführen, einschließlich Quantenfehlerkorrektur, Multi-Quabit-Kalibrierung und mehr. Der QOP trägt dazu bei, das volle Potenzial eines jeden Quantenprozessors auszuschöpfen, und ermöglicht eine beispiellose Weiterentwicklung und Beschleunigung von Quantentechnologien sowie die Skalierung auf Tausende von Qubits.