Gigamon kündigt Updates für GigaVUE-VM und GigaVUE-FM an

Santa Clara, Kalifornien, 19. Mai 2014: Die Gigamon Inc., ein globaler Anbieter von Lösungen für einen ganzheitlichen Datenstrom-Gesamtüberblick eines Netzwerkes (Visibility Fabric™ Architektur) hat gestern in den USA die baldige Verfügbarkeit von Erweiterungen für die eigene GigaVUE-VM Visibility Fabric Lösung und den GigaVUE-FM Fabric Manager angekündigt. Die zunehmende Virtualisierung hat zu einem erhöhten Einsatz von verteilten Anwendungen geführt. Dies steigert wiederum den Bedarf nach einer besseren Transparenz auf der Ebene der virtuellen Maschinen. Diesen Bedarf adressiert das neue GigaVUE-VM 2.2 Software-Update, mit dem die gewünschte Transparenz für virtuelle Umgebungen besser skaliert werden kann. Das nächste GigaVUE-FM 2.2 Update beinhaltet ein neue graphische Benutzeroberfläche (GUI), die im Sinne einer großen Glasscheibe und mit leistungsstärkeren Konfigurationsmöglichkeiten – zusätzlich zu den bereits bestehenden umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten – eine äußerst intuitive Verwaltung aller physikalischen und virtuellen Gigamon Fabric Lösungen innerhalb des Traffic Visibility Konzeptes ermöglicht.

“Die Private Cloud Umgebungen von Unternehmen nutzen eine ganze Reihe verschiedener virtueller Switch Technologien. Da sich ein virtuelles Netzwerk schnell über mehrere Rechenzentren ausbreiten kann, so stehen Netzwerkadministratoren und Rechenzentrumsbetreiber vor großen Herausforderungen, wenn sie die Verfügbarkeit, die Leistungsfähigkeit und die Sicherheit dieser Umgebungen überwachen wollen” erklärt Ananda Rajagopal, Vizepräsident des Bereiches Produktmanagement bei Gigamon. “Unsere neuen Softwareerweiterungen adressieren genau diesen Bedarf durch eine einzige zentrale “Glasscheibe” für die Konfiguration und Verwaltung unserer Lösungen – und somit für eine bessere durchdringende und notwendige Transparenz in  Private Cloud Umgebungen.”

Seit ihrer Markteinführung ermöglichen Überwachungs-, Analyse und IT-Sicherheitstools einen Einblick in die Netzwerkinfrastruktur, indem sie Datenstromanalysen von physikalischen Verbindungen zwischen Endpunkten im Netzwerk ermöglichen. Allerdings hat der Anstieg von Netzwerkarchitekturen mit verteilten Applikationen wie auch die API-basierte Kommunikation zu einer dramatischen Erhöhung des Gesamtvolumens der Applikations-Interaktionen geführt. Einen ganzheitlichen Netzwerkdatenstromüberblick zu erreichen gestaltet sich zunehmend schwieriger, da sich diese Ost-West Applikations-Interaktionen verstärkt in den stark anwachsenden virtuellen Infrastrukturen abspielen. Und dieser virtuelle Netzwerkdatenverkehr läuft nicht mehr über die klassischen physikalischen End-zu-End Verbindungen, die die Tools überwachen. Die notwendige Transparenz und somit den Gesamtüberblick in den virtuellen Datenverkehr zu erhalten ist aber essentiell für Unternehmen, die den ROI sowie den weiteren Einsatz und die Vorteile ihrer bestehenden Überwachungs-, Analyse- und IT-Sicherheitslösungen beibehalten wollen.

Das GigaVUE-VM 2.2 Software Release wird zudem eine Unterstützung des VMware vSphere Standard Switches (VSS) zusätzlich zur bisherigen Unterstützung des VMware vSphere Distributed Switches (VDS) und des virtuellen Cisco Nexus 1000V Switches beinhalten. Diese Software-Erweiterung ermöglicht die Überwachung Hunderter Hypervisors pro vCenter wie auch die Überwachung mehrerer vCenter und ist somit bestens für den Einsatz in Private Cloud Data Center Umgebungen geeignet.

Das GigaVUE-FM 2.2 Release wird die zentrale Konfiguration aller Visibility Fabric Lösungen in einer Kundenumgebung ermöglichen und somit die bestehenden Managementfunktionen der einzelnen Lösungen nochmals erweitern. Die Software beinhaltet jetzt operative Übersichten (Dashboards) in Echtzeit, die den aktuellen Verfügbarkeits- und Leistungszustand jeder mit dem zentralen Management verbundenen physikalischen und virtuellen Visibility Fabric Lösung einschließlich visueller Alarmmeldungen bei Änderungen anzeigen.

Hier finden Sie umfangreiche Beschreibungen in deutscher Sprache zu

auf Info-Point-Security.

Über Gigamon
Gigamon (www.gigamon.com) bietet mit der intelligenten Traffic Visibility Fabric für Unternehmen, Rechenzentren und Service Provider weltweit Lösungen zur Optimierung der Netzwerküberwachung an. Die hierfür entwickelten Technologien ermöglichen Planern, Managern und Betreibern von IT-Infrastrukturen eine vollständige Transparenz und Kontrolle des Datenverkehrs innerhalb physischer und virtueller Umgebungen. Dabei wird die Leistung und Stabilität des Produktivnetzwerkes nicht negativ beeinflusst.  Das Gigamon GigaVUE-Portfolio bietet mit seinen hochverfügbaren, mit hoher Portdichte und patentierten Technologien ausgestatteten Produkten genau die intelligenten Lösungen, die erforderlich sind, um den Netzwerkdatenverkehr effizient überwachen, kontrollieren, verwalten und absichern zu können. Mit mehr als acht Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Visualisierungslösungen für den Datenverkehr kann Gigamon auf zahlreiche führende Unternehmenskunden in vertikalen Märkten verweisen. Hierzu gehören auch mehr als die Hälfte der Fortune 100 Unternehmen sowie viele staatliche Stellen.   

Weitere Informationen zum Anbieter, den Lösungen und weiteren Meldungen von Gigamon in deutscher Sprache finden Sie hier im „Gigamon Herstellerbereich“ auf Info-Point-Security.   

Legal Notice Regarding Forward Looking Statements
This press release contains forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934. Forward-looking statements generally relate to future events or our future financial or operating performance. In some cases, you can identify forward-looking statements because they contain words such as “may,” “will,” “should,” “expects,” “plans,” “anticipates,” “could,” “intends,” “target,” “projects,” “contemplates,” “believes,” “estimates,” “predicts,” “potential” or “continue” or the negative of these words or other similar terms or expressions that concern our expectations, strategy, plans or intentions. Forward-looking statements in this press release include, but are not limited to, our expectations regarding the evolution of our marketplace and goals for our Unified Visibility Fabric architecture. Our expectations and beliefs regarding these matters may not materialize, and actual results in future periods are subject to risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those projected. These risks include our ability to continue to deliver and improve our products and successfully develop new products; customer acceptance and purchase of our existing products and new products; our ability to retain existing customers and generate new customers; the market for network traffic visibility solutions not continuing to develop; competition from other products and services; and general market, political, economic and business conditions.  The forward-looking statements contained in this press release are also subject to other risks and uncertainties, including those more fully described in our filings with the Securities and Exchange Commission, including our Annual Report on Form 10-K for the period ended December  28, 2013. The forward-looking statements in this press release are based on information available to Gigamon as of the date hereof, and Gigamon disclaims any obligation to update any forward-looking statements, except as required by law.