Gigamon GigaVUE-TA1

"GigaTALK Talks Technical GigaVUE-TA1"

YouTube Video laden

Mit dem Laden des Videos erklären Sie sich mit den Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von YouTube bzw. Google einverstanden.

Gigamons Traffic Visibility Fabric Architektur ermöglicht die intelligente Kontrolle über alle Netzwerkdatenströme eines Produktivnetzwerkes, um relevante Daten optimiert an eine Vielzahl von Netzwerküberwachungs-, Analyse- und IT-Sicherheitssysteme weiterzuleiten. Die GigaVUE-TA1 Lösung ist speziell für Netzwerke konzipiert worden, die über eine Vielzahl nicht ausgelasteter 1GB und 10GB Verbindungen verfügen. Diese unausgelasteten Datenströme können mit der Gigamon GigaVUE-TA1 bequem voraggregiert und an Traffic Visibility Lösungen der Gigamon G- und/oder H-Serie zur weiteren Bearbeitung geleitet werden.

Die meisten 1GB und/oder 10GB Verbindungen, die in Netzwerken und Rechenzentren von Unternehmen genutzt werden, verfügen nur über eine Auslastung von 2% – 5%. Mit Hilfe der Gigamon GigaVUE-TA1 können mehrere schwach ausgelastete 1GB Verbindungen in einen (mehrere) komprimierten 1GB Datenstrom und/oder mehrere schwach ausgelastete 10GB Verbindungen in einen (mehrere) komprimierten 10GB Datenstrom zusammengefasst werden. Bei stärker ausgelasteten 1GB/10GB Verbindungen ist zudem eine Komprimierung zu einem / mehreren 40GB Datenströmen möglich.

Gigamon GigaVUE TA1 Aggregationsbeispiel im Zusammenspiel mit einer GigaVUE-HD8

Warum ist eine Vorkomprimierung notwendig?

Speziell die Überwachung einer Vielzahl von 1GB / 10GB Verbindungen erfordert auch seitens der Überwachungs-/Analyse- und IT-Sicherheitstools eine Vielzahl von Schnittstellen und somit auch Tool-Lizenzen / Appliances. Mit der Gigamon Visibility Fabric können die Datenströme aggregiert, repliziert und gefiltert werden, um möglichst nur optimierte Datenströme an die Tools / Abteilungen weiterzuleiten. Dies steigert deutlich die Performance und Berichtsqualität der Tools. Zudem können oft die Anzahl und Lizenzgrößen der erforderlichen Tools reduziert werden. Aber auch die Lösungen der Gigamon Traffic Visibility Fabric müssen zuerst die erforderlichen Datenströme erhalten. Hier unzählige, teure 10GB oder sogar 40GB Ports für nicht ausgelastete Datenströme zur Verfügung zu stellen, ist kostenseitig unsinnig. Daher macht die Voraggregation dieser unausgelasteten Datenströme vor allem bei großen Netzwerken und Rechenzentren mit der Gigamon GigaVUE-TA1 Sinn, da die erforderliche Anzahl an 10GB und 40GB Schnittstellen bei den Traffic Visibility Fabric Komponenten ebenfalls reduziert werden kann.

Die nur eine Höheneinheit umfassende Gigamon GigaVUE-TA1 ist trotz der enormen Portdichte extrem platzsparend und erlaubt den Einsatz der Lösung auch als “top of rack” oder “end of row” in Rechenzentren. Die GigaVUE-TA1 Lösung wird standardmäßig mit 24x 10GB SFP+ Port-Cages ausgeliefert und kann mittels optionalem Software-Schlüssel auf 48x 10GB SFP+ Port-Cages sowie vier 40GB QSFP+ Port-Cages aufgerüstet werden. Das System verfügt über zwei, im laufenden Betrieb austauschbare Lüfter und ein Netzteil (AC oder DC). Optional kann für die Lösung ein zweites, redundantes Netzteil (AC oder DC) erworben werden.

Gigamon GigaVUE-TA1: Funktionen

Funktion

Beschreibung

Datenstrom-Filterung

Die Gigamon GigaVUE-TA1 Lösung ist speziell für die Vor-Aggregation von Datenströmen entwickelt worden und leitet diese aggregierten Daten dann an andere Gigamon GigaVUE Lösungen der G- und H-Serie weiter. Aufgrund dieser Spezialisierung auf eine Vor-Aggregation verfügt die GigaVUE-TA1 im Gegensatz zu den Lösungen der Gigamon G- oder H-Serie (die über die volle Filterfunktionalität einschliesslich FlowMapping verfügen) nur über eine eingeschränkte Filterfunktionalität: Es stehen nur bis zu 100 Netzwerk-Port-und nur bis zu 10 Gateway-Port-Filter zur Verfügung.

Remote Management

Konfiguration der Gigamon GigaVUE-TA1 Trafficv Aggregation Einstellungen mittels Command-Line-Interface:

  • Lokaler Zugriff mittels seriellem Konsolenport
  • Remote Zugriff über das Netzwerk mittels Telnet oder SSH2 über den 10/100/1000 Ethernet Management Port auf der Controller Karte
  • Abgesicherter Zugriff auf das CLI entweder mittels lokaler Authentifizierung oder optionaler RADIUS/TACACS+/LDAP Unterstützung
  • Leistungsstarkes und flexibles Logging – einschließlich Event-Benachrichtigungen mittels Syslog, eMail und SNMP Traps

Intelligente Replikation / Aufteilung von SPAN-Port Datenströmen

Verbindet man einen SPAN Port mit einem Netzwerk-Port auf der GigaVUE-TA1 Aggregationslösung, so kann man diesen eingehenden Datenstrom in voller Leitungsstärke auf mehrere verschiedene Gateway-Ports auf der GigaVUE-TA1 wieder ausleiten und so gleich mehrere Lösungen der GigaVUE-G- oder H-Serie mit genau denselben Informationen versorgen. Es können zudem auch Filter auf die Gateway-Ports angewendet werden, damit nur die relevanten Daten innerhalb des Datenstroms an die jeweils hinter den Gateway-Ports befindlichen Lösungen weitergeleitet werden

Aggregation von Links

Es können die Daten von mehreren verschiedenen Netzwerk-(Eingangs-)Ports an einen oder mehrere Gateway-(Ausgangs-)Ports gesendet werden. Dies ermöglicht die Aggregation der Datenströme von verschiedenen Netzwerkzugriffspunkten in einen einzigen Datenstrom für weitere Analysen.

Command-Line-Interface (CLI)

Die Gigamon GigaVUE-TA1 Lösung verfügt über dasselbe Command Line Interface wie die anderen Lösungen der Gigamon GigaVUE-H-Serie. Das Design ist stark an die bekannten Cisco Interfaces angelehnt – entsprechend kurzfristig ist die Einarbeitungszeit für Netzwerkspezialisten.

Abkürzung von Commands

Sie müssen nur so viele Buchstaben eines Kommandos eingeben, bis dieses eindeutig vom System identifiziert und dann automatisch vervollständigt werden kann.

H-VUE graphisches Benutzerinterface

Die GigaVUE-TA1 hat zudem eine abgeschwächte Version der preisgekrönten GigaVUE H-VUE GUI der Gigamon H-Serie integriert. Diese H-VUE GUI bietet ein intuitives „drag-and-drop“ Interface für die Administration der GigaVUE-TA1 Lösung

SNMP Unterstützung

Vertrauen Sie auf einen sicheren SNMPv3 Zugriff mittels des enthaltenen SNMP Agents wie auch auf v1/v2 SNMP Traps

Skalierbare Portdichte

Lizensieren Sie nur die Portdichte, die Sie Anfangs benötigen. Aktivieren Sie entweder nur 24x 10GB Ports (cages) oder erweitern Sie gleich auf die volle Ausbaustufe mit 48x 10GB (cages) und 4x 40GB Port (cages). Die GigaVUE-TA1 Lösung macht es Ihnen sehr einfach die 10GB Portdichte zu erhöhen und so mehrere nicht ausgelastete 1GB/10GB Netzwerkports in wenige 10GB/40GB Gateway-Port-Verbindungen zu aggregieren, um diese gesammelt an weitere Gigamon Visibility Fabric Lösungen zu leiten.

Flexible 10GB/1GB Unterstützung

Alle 10GB Ports einer GigaVUE-TA1 Traffic Aggregation Lösung können auch mit Kupfer oder optischen SX7LX/ZX 1GB Tranceivern anstelle von SFP+ bestückt werden. Die Interoperabilität und auch der Support wird dabei nur gewährleistet, wenn diese SFP / SFP+ Transceiver ebenfalls von Gigamon erworben werden. Transceiver von anderen Anbietern werden offiziell von Gigamon nicht unterstützt. Alle Ports können entweder als Netzwerk oder als Gateway Ports definiert werden.

Flexible 40GB Netzwerk und Gateway Verbindungen

Die optional im Vollausbau verfügbaren 40GB Ports der GigaVUE-TA1 eigenen sich hervorragend, um den mit der GigaVUE-TA1 Vor-aggregierten Datenverkehr an Lösungen mit 40GB Line Karten der GigaVUE-H-Serie für eine weitere Verarbeitung weiterzuleiten. Dies minimiert zudem deutlich Paketverluste, die meist bei einer Aggregation mehrerer 10GB Verbindungen auftreten. Zusätzlich kann auch jede 40GB Verbindung auf 4 Ports mit jeweils 10GB über ein optional erhältliches Patch Panel „aufgebrochen“ werden. Dies erhöht die Gesamtanzahl an möglichen 10GB Ports bei der GigaVUE-TA1 auf insgesamt 64.

Gigamon GigaVUE-TA1: Produktspezifikationen

Typ

Spezifikation

Montage im Rechenzentrum

Die Lösung lässt sich in jedes Standard 19 oder 24 Zoll Telco Rack implementieren.Halterung für einen Fronteinbau werden mitgeliefert

Verfügbare Ports im Maximalausbau

48x 10GB SFP+ (cages) und 4x 40GB QSFP+ (cages)

Clustering

Die GigaVUE-TA1 unterstützt KEIN Clustering – sie ist für eine Vor-Aggregation konzipiert

Gigamon GigaVUE-TA1: Abmessungen und Gewicht

Lösung

Höhe

Breite

Tiefe

Gewicht

GigaVUE-TA1 mit Montageklammern

4,42cm (1,74in)

48,26cm (19in)

46cm (18,11in)

13,43kg (29,6 lbs)

Gigamon GigaVUE-TA1: Stromversorgungsdaten

Stromversorgungs-Typ

GigaVUE-TA1

Stromverbrauch / Wäremabfuhr

Bei einem voll-ausgestatteten System mit einer Portbelegung von 100% und 100%iger Datenlast: nominell 220 Watt; 751 BTU/hr

Wäremgesamtausstoss

1808 BTU/hr

AC Stromversorgungseinheit

100-240V AC, 15-6A, 50-60Hz

DC Stromversorgungseinheit

-48 V DC, 10A slow-blow, 10A @ -48 V DC

Standardmäßig ist die GigaVUE-TA1 Lösung mit nur einer AC oder DC Stromversorgungseinheit ausgestattet. Es kann optional eine zweite Stromversorgungseinheit für eine Lastverteilung und redundante Stromversorgung integriert werden.

Gigamon GigaVUE-TA1: Betriebs- und Lagerinformationen

Spezifikation

GigaVUE-TA1

Betriebstemperatur

0°C bis 40°C (32°F bis 104°F)

Maximale Luftfeuchtigkeit im laufenden Betrieb

20% bis 80%, nicht kondensierend

Temperaturbereich bei Lagerung

-20°C bis 70°C (-4°F bis 158°F)

Maximale Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

15% bis 85%, nicht kondensierend

Maximale Lagerhöhe (Luftdruck)

Bis zu 4,6km (15.000ft)

Gigamon GigaVUE-TA1: Unterstützte Standards und Protokolle

Spezifikation

GigaVUE-TA1

Standards & Protokolle

IEEE 802.1Q VLAN, IEEE 802.3 10BASE-T, IEEE 802.3u 100BASE-TX, IEEE 802.3ab 1000BASE-T, IEEE 802.3z, 1000BASE-X, IEEE 802.3ae 10000BASE-X, RFC 783 TFTP, RFC 791 IP, RFC 793 TCP, RFC 826 ARP, RFC 854, Telnet, RFC 768 UDP, RFC 792 ICMP, SNMP v1/v2c, RFC 2131 DHCP Client, RFC 1492 TACACS+, sowie Unterstützung für IPv4 und IPv6

Gigamon GigaVUE-TA1: Compliance und Sicherheitsstandards

Spezifikation

GigaVUE-TA1

Sicherheitsstandards

UL 60950-1; CSA C22.2 EN 60950-1; IEC-60950-1

RoHS Compliance

RoHS 6, EU directive 2002/95/EC

Emissionsstandards

FCC Part 15, Class A; VCCI Class A; EN55022/CISPR-22 Class A; Australia/New Zealand AS/NZS CISPR-22 Class A; CE Mark EN 55022 Class A

Störunanfälligkeitsstandards

ETSI EN 300 386 V1.3.2, EN 61000-4-2, EN 61000-4-3, EN 61000-4-4, EN 61000-4-5, EN 61000-4-6, EN 61000-3-2

Gigamon GigaVUE-TA1: Garantie und Support

Garantie

Beschreibung

Hardware

Gigamon gewährt ab Neukauf der Lösung eine 5jährige eingeschränkte Hardwaregarantie

Support

Beim Neukauf des Gerätes ist ein einjähriger Standard-Support Vertrag mit enthalten

Gigamon bietet zudem weitere Support Varianten an. Details finden Sie unter http://www.gigamon.com/gigamon-technical-support

Gigamon GigaVUE-TA1: Bestellinformationen

Bestellnummer

Beschreibung

GVS-TA101

GigaVUE-TA1 Traffic Aggregator Lösung, 24 x 10GB Ports (cages) aktiviert, 1x AC Stromversorgungseinheit

GVS-TA102

GigaVUE-TA1 Traffic Aggregator Lösung, 24 x 10GB Ports (cages) aktiviert, 1x DC Stromversorgungseinheit

RMB-045

Optionale Montageschienen für die Geräterückseite, 45cm, für GigaVUE-TA1 oder GigaVUE-HB1

UPG-TA100

Upgrade Option zur Freischaltung alle GigaVUE-TA1 Ports (cages) – somit insgesamt 48x 10GB und 4x 40GB

PNL-OMMAO

Patch Panel, optisch, 4x MPO zu 16x LC-Duplex Multimode

SFP-501

1GB SFP, Kupfer, UTP mit RJ-45 Interface

SFP-502

1GB SFP, Multimode 850nm

SFP-503

1GB SFP, Singlemode 1310nm

SFP-504

1GB SFP, Singlemode 1550nm

SFP-532

10GB SFP+, Multimode 850nm SR

SFP-533

10GB SFP+, Singlemode 1310nm LR

SFP-534

10GB SFP+, Singlemode 1550nm ER

SFP-535

10GB SFP+, Multimode 1310nm LRM

QSF-502

40GB QSFP+, Multimode SR4

CBL-205

SFP+ zu SFP+ direktes Kupfer Verbindungskabel, 5 Meter

CBL-310

SFP+ aktives Glasfaser-Kabel, 10 Meter

CBL-405

Aktives Glasfaser-Kabel, 5 Meter (QSFP+ getestet)

CBL-410

Aktives Glasfaser-Kabel, 10 Meter (QSFP+ getestet)

CBL-450

Aktives Glasfaser-Kabel, 50 Meter (QSFP+ getestet)

SVC-000

12 Monate Standard Support (8×5) und Software Maintenance (OS, GUI, CLI)

SVC-001

Upgrade für den beim Neukauf des Gerätes enthaltenen Standard Support (8×5) auf Premium Support (24×7), Laufzeit 1 Jahr

SVC-002

12 Monate Premium 24×7 Support und Software Maintenance

Gigamon GigaVUE-TA1: Bezugsquellen

Deutschland

Für Endanwender (Partner in alphabetischer Reihenfolge gelistet)

1stmarkets GmbH

Birkenweg 29b

DE-85406 Zolling

Tel.: +49 (0)8167 9895 31

email hidden; JavaScript is required

 

Horus-Net GmbH & Co. KG

Fürstenbergstrasse 13

DE-53424 Remagen

Tel.: +49 (0)26 429982-0

 

Magellan Netzwerke GmbH

Max-Reichpietsch-Strasse 2

DE-51147 Köln

Tel.: +49 (0)2203 92263-0

 

NetDescribe GmbH

Tölzer Strasse 32

DE-82031 Grünwald

Tel.: +49 (0)89 642183-0

email hidden; JavaScript is required

 

Telenet GmbH Kommunikationssysteme – ein Unternehmen der brightONE Gruppe

Erika-Mann-Strasse 59

DE-80636 München

Tel.: +49 (0)89 36073-0

Für Händler

Computerlinks AG / Arrow ECS

Stefan-George-Ring 19-23

DE-81929 München

Tel.: +49 (0)89 93099 -0

Österreich

Für Endanwender (Partner in alphabetischer Reihenfolge gelistet)

LC Systems GmbH

Landstraßer Gürtel 3

A-1030 Wien

Tel.: +43 (0)1 9165533-0

Für Händler

Arrow ECS / Computerlinks GmbH

Wienerbergstrasse 11

A-1100 Wien

Tel.: +43 (0)1 3709440

Schweiz

Für Endanwender (Partner in alphabetischer Reihenfolge gelistet)

ActionOne AG

Soodring 13

CH-8134 Adliswil bei Zürich

Tel.: +41 (0)43 388300-0

 

LANexpert S.A.

Rue du Pre-de-la-Fontaine 19

CH-1217 Meyrin

Tel.: +41 (0)22 7198686

 

LC Systems-Engineering AG

Seestrasse 24

CH-9326 Horn

Tel.: +41 (0)58 360806-0

Für Händler

Arrow ECS / Computerlinks AG

Hertistrasse 1

CH-8304 Wallisellen

Tel.: +41 (0)43 2228000

Disclaimer:

Alle Angaben, Informationen und Übersetzungen ohne Gewähr. Alle abgebildeten Logos. Bilder, Videos und/oder Handelsmarken sind Eigentum der Gigamon Inc. oder von ihren entsprechenden Eigentümern. Eine Verwendung der übersetzten Texte durch Dritte ist nur mit Backlink zu dieser Webseite und schriftlicher Genehmigung der Info-Point-Security GmbH gestattet.

Weitere Informationen zu Gigamon finden Sie unter www.gigamon.com oder durch Anklicken des Gigamon Logos am Anfang dieses Beitrags