Multimodale biometrische Authentifizierung

Gemalto treibt biometrische Identifizierungsverfahren voran

Gemalto treibt biometrische Identifizierungsverfahren voran

Neue Version CABIS 7

Gemalto bleibt mit seinen Security-Investitionen in neue Unternehmen weiter auf der Erfolgsspur. Zu dem ambitionierten Entwicklungsprogramm des Unternehmens gehört unter anderem die Veröffentlichung von Gemalto CABIS 7, mit dem Strafverfolgungs- und andere Behörden biometrische Identitätsprüfungen noch schneller, präziser und effizienter durchführen können.

Dr. Daniel Asraf, Senior Vice President of Biometrics Solutions bei Gemalto

„Die frische Investition von Gemalto in F&E baut auf der bewährten Fähigkeit von Cogent auf, herausragende biometrische Identifizierungslösungen bereitzustellen“, so Dr. Daniel Asraf, Senior Vice President of Biometrics Solutions bei Gemalto. „Die AFIS-Haupttechnologie von Cogent leistet bereits in über 200 Anwendungen in 80 Ländern hervorragende Dienste. Durch die Ergänzung von Ressourcen wie den multimodalen Funktionen und der Cloud-basierten Bereitstellung wird sie bei der Verteidigung der Grenzen und dem Schutz der Kommunen vor unterschiedlichsten Bedrohungen nur noch wertvoller.“

Im Mai 2017 hat Gemalto die Übernahme von 3M Cogent, der Identitätsmanagementsparte von 3M, offiziell abgeschlossen. Die Einführung von CABIS 7 ist die erste große Produktinnovation seit diesem Wechsel. Zu den bemerkenswerten Verbesserungen, die die neueste Weiterentwicklung dieses branchenführenden Identifizierungstools zu bieten hat, gehören echte multimodale Funktionen, die Daten von Fingerabdrücken, Handabdrücken, Gesicht, Iris mit latenten Bildern verknüpfen.

Neue CABIS Core Cloud beschleunigt die Bereitstellung von Biometrie-Dienstleistungen für Strafverfolgungs- und andere Behörden

Dementsprechend können die Benutzer bei ihrer Suche nach einer zuverlässiger Identifizierung und Verifizierungsübereinstimmungen ein noch breiteres Spektrum von biometrischen Ausgangsdaten und Datensätzen aus den Datenbanken nutzen. Zudem kann die Konfigurationsdauer im Vergleich zu Vorgängerversionen dank grundlegender Architektur- und Plattformverbesserungen um 30 % verkürzt werden. Die Investition eines Kunden wird dadurch zukunftssicher.

CABIS 7 verfügt außerdem über eine vollständig neu gestaltete Benutzeroberfläche, was der Benutzerfreundlichkeit zugutekommt. Zu den Ergänzungen des CABIS-Portfolios, die von Gemalto durchgeführt wurden, gehört auch die CABIS Core Cloud. Mit dieser neuen cloudbasierten Backend-Lösung wird gewährleistet, dass die laufenden Kosten stets der tatsächlichen Nutzung entsprechen, was der Elastizität und Skalierbarkeit des Cloud-Computings zu verdanken ist. Somit ist keine Vorabinvestition in Infrastruktur nötig, die sich an Prognosen der künftigen Nutzung orientiert. Zudem lässt der Druck auf die internen IT-Ressourcen erheblich nach.