Spirent erhöht die Messlatte für GNSS Performance Tests mit neuer GSS9000

Paignton, UK – 15. März 2014: Spirent Communications, führender globaler Anbieter von Testlösungen für Positionsbestimmungs- und Navigationssystemen, hat heute die neue Spirent GSS9000 Multi-Frequenz- und Multi-GNSS RF Konstellations-Simulationslösung vorgestellt. Die GSS9000 Lösung ist die neue Messlatte für Leistungs-, Kapazitäts- und Flexibilitätstest mit der Fähigkeit, Signale von allen GNSS und regionalen Navigationssystemen zu simulieren.

Die GSS9000 erreicht eine neue Leistungsebene durch eine vierfache Erhöhung der Systemwiederholungsrate (System Iteration Rate = SIR) gegenüber der aktuellen Spirent GSS8000 Lösung. Die GSS9000 SIR beträgt 1000Hz (1ms) und ermöglicht so höhere dynamischere Simulationen mit deutlich mehr Präzision und Genauigkeit. Die Lösung hat zudem die Unterstützung von gedrosselten und klassifizierten Signalen der GPS und Galileo Systeme wie auch leistungsstarke Funktionalitäten für “Ultra-High Dynamics” integriert. Die GSS9000 kann weiterhin das Leistungsvermögen und die Wiederstandsfähigkeit eines kritischen Navigationssystems gegenüber Interferenzen und Spoofing Attacken evaluieren.

Die GSS9000 besitzt die Flexibilität, Satellitenkonstellationen, Kanäle und Frequenzen zwischen Testläufen und Testszenarien zu rekonfigurieren. Zusätzlich ist die GSS900 Rückwärtskompatibel entwickelt worden, um den Einsatz von bereits existierenden Testfällen und  einer Fernsteuerung / eines externen Bewegungsablaufes zu ermöglichen. Hardware-Änderungen können nun direkt im laufenden Betrieb durch das neue integrierte Kalibrierungsmodul durchgeführt werden.

“Die GSS9000 setzt einen neuen Leistungsmaßstab und erfüllt heute schon die zukünftigen Anforderungen der Endanwender nach einer verbesserten Genauigkeit und Belastbarkeit der GNSS Technologie” erklärt Martin Foulger, Managing Director der Positioning Abteilung von Spirent. “The GSS9000 Lösung ist das Ergebnis aus über 30 jahren Erfahrung, Innovation und Marktführerschaft.”

Die GSS9000 ist erweiterbar, unterstützt eine breites Spektrum verschiedenster Carrier und ortet die Codes und Datenströme von GPS, GLONASS, Galilieo und BeiDou GNSS wie auch regionalen  / neuen Systemen. Zudem werden Multi-Antennen/Multi-Fahrzeug Simulationen,  Differential-GNSS und Lageregelungen wie auch Interferenz /Jamming und Spoofing Tests unterstützt.

Weitere Informationen zur neuen GSS9000 finden Sie unter http://www.spirent.com/Products/GSS9000

Über Spirent Communications
Spirent Communications entwickelt innovative Testlösungen für Entwickler, die in der Telekommunikationsindustrie beschäftigt sind und die Leistung ihrer Entwicklungen und Systeme hinsichtlich aktuellsten, weltweit im Einsatz befindlichen  Technologien, Infrastrukturen und Applikationen testen wollen. Das Unternehmen bietet zudem Tools für Service Techniker und Field Test Ingenieure an, mit deren Hilfe sich die generelle Netzwerkqualität verbessern und die Fehlerbehebung in Produktivnetzwerken effizienter und effektiver erledigen läßt. Spirent Communications bschäftigt über 1.400 Mitarbeiter an über 25 Standorten in mehr als 12 Ländern, die mehr als 1.400 weltweite Kunden betreuen. Weitere Informationen zu Spirent Communications finden Sie in englischer Sprache unter www.spirent.com sowie in deutscher Sprache im “Spirent Communications Bereich” hier auf Info-Point-Security.

Disclaimer:
Alle Angaben, Informationen, Abbildungen und Übersetzungen ohne Gewähr.

Spirent GSS9000 Key Signal Capabilities table