• object(WP_Post)#8669 (24) { ["ID"]=> int(26087) ["post_author"]=> string(1) "4" ["post_date"]=> string(19) "2020-12-16 08:08:25" ["post_date_gmt"]=> string(19) "2020-12-16 07:08:25" ["post_content"]=> string(3011) "##Blitzschnelle Reaktion auf Vorfälle Der Worst Case ist eingetreten: Ihr Unternehmen befindet sich mitten in einem aktiven Cyberangriff. Sophos Rapid Response kann Ihnen jetzt unmittelbar helfen - egal, ob Sie Sophos-Kunde sind oder nicht. Sophos Rapid Response bietet blitzschnelle Soforthilfe durch ein Expertenteam beim Erkennen und Beseitigen aktiver Bedrohungen. Egal was bei Ihnen vorliegt – eine Infektion, eine Kompromittierung oder ein unbefugter Zugriff, bei dem versucht wird, Ihre Sicherheitskontrollen auszuhebeln. [videoplayer typ="vimeo" id="467892062"] ###Bei einem Angriff zählt jede Sekunde Beim Bekämpfen einer aktiven Bedrohung geht es um Zeit: Wurde der initiale Kompromittierungs-Indikator entdeckt, müssen umgehend Reaktionsmaßnahmen erfolgen, damit die Angreifer ihre Ziele nicht erreichen können. Das Sophos Rapid-Response-Team besteht aus unterschiedlichen Experten, die rund um die Uhr per Remote-Zugriff auf Vorfälle reagieren, Bedrohungen analysieren und aufspüren. Wie schnell? Das Onboarding erfolgt binnen weniger Stunden und die Triage ist in der Regel nach 48 Stunden abgeschlossen. Sophos Rapid Response steht sowohl Sophos-Kunden als auch Nichtkunden zur Verfügung. ###45 Tage lang 24/7 Monitoring und Response Das Sophos Rapid-Response-Team ist auf die Beseitigung aktiver Bedrohungen spezialisiert. Sobald die Sophos-Experten den Vorfall behoben und die unmittelbare Bedrohung beseitigt haben, werden diese auf den Sophos 24/7 MDR-Service Sophos MTR Advanced (Reaktions-Option „Autorisierung“) transferiert. Damit erhalten Sie rund um die Uhr Managed Detection and Response mit proaktivem Threat Hunting durch ein Expertenteam. Sollte die Bedrohung zurückkehren oder eine Bedrohung auftreten, die mit der ersten in Zusammenhang steht, ergreift Sophos weitere Reaktionsmaßnahmen, ohne dass zusätzliche Kosten für Sie anfallen. Wenn ein Angriff bei Ihnen 45 Tage lang aktiv ist, ergreift Sophos 45 Tage lang Abwehrmaßnahmen während der Laufzeit Ihrer Subscription. ###Keine versteckten Kosten Traditionelle Incident Response (IR) Services werden stündlich berechnet. Das kann teuer für Sie werden, denn oft wird die Zeit unterschätzt, die zur vollständigen Beseitigung einer Bedrohung erforderlich ist. Schlimmer noch: Traditionelle IR-Services werden hierdurch verleitet, Ihnen möglichst viele Stunden in Rechnung zu stellen. Sophos Rapid Response basiert auf einem Festpreis-Modell ohne versteckte Kosten und wird nach Anzahl der Benutzer und Server in Ihrer Umgebung berechnet. Außerdem wird der Sophos Service remote bereitgestellt. So kann Sophos ohne jede Verzögerung Reaktionsmaßnahmen einleiten. Es liegt also im beiderseitigen Interesse, Sie so schnell wie möglich aus der Gefahrenzone zu holen. Sophos Rapid Response steht sowohl Sophos-Kunden als auch Nichtkunden zur Verfügung. [button text="Mehr Informationen" url="https://www.sophos.com/de-de/products/managed-threat-response/rapid-response.aspx"] " ["post_title"]=> string(21) "Sophos Rapid Response" ["post_excerpt"]=> string(202) "Der Worst Case ist eingetreten: Ihr Unternehmen befindet sich mitten in einem aktiven Cyberangriff. Sophos Rapid Response kann Ihnen jetzt unmittelbar helfen - egal, ob Sie Sophos-Kunde sind oder nicht." ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(6) "closed" ["ping_status"]=> string(6) "closed" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(21) "sophos-rapid-response" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2020-12-16 08:25:46" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2020-12-16 07:25:46" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(42) "https://www.infopoint-security.de//p26087/" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(7) "produkt" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" }