Runderneuerter GFI WebMonitor 2015 Beta 1 zum Preview verfügbar

GFI Software gibt die Verfügbarkeit der Beta 1 Version des runderneuerten GFI WebMonitors als Preview bekannt. Der GFI WebMonitor 2015 ist eine runderneuerte, leistungsstarke Version der beliebten WebMonitor Lösung und gibt Systemadministratoren die richtigen Tools in die Hand, um eine Internetüberwachung in ihren Unternehmen umzusetzen. Herr Calin Ghibu, Produkt Manager für den GFI WebMonitor bei GFI Software, gibt im Folgenden einen Überblick über die vielfältigen Funktionen.

Zusammengefasst ist der GFI WebMonitor eine sehr leistungsstarke Lösung mit den folgenden Funktionen:

  • Neuer genereller Übersichtsbildschirm, der alle Schlüssel-Metriken in Echtzeit anzeigt
  • Kontrolle über Applikationen, die das Protokoll HTTP(S) verwenden
  • Möglichkeit, eine Zugriffskontrolle für alle Applikationen nach Name oder Kategorie (z.B. Dropbox oder File Sharing Applikationen Kategorie) auf das Internet festzulegen
  • Runderneuerte Drill Down Dashboards mit intuitiver Filterfunktion
  • Leistungsstarke Policies: Ein zentraler Verwaltungspunkt für die gesamte Steuerung der Lösung
  • Neue Regelverwaltungs-Oberfläche:
    • Schneller Überblick über die wichtigsten Bestandteile einer Regel-Konfiguration (was die Regel macht, für wen die Regel gilt, wie oft die Regel angewendet wurde etc.) für bestehende Regelwerke
    • Intuitive “Drag and Drop” Konfiguration der Regel-Bestandteile für eine schnelle Erzeugung oder Änderung der Regelwerke
  • Verbesserte Einstellungen-Übersichtsseite: deutlich intuitiver und besser organisiert
  • Verbesserte Berichte-Übersichtsseite: besser Überblick über die erstellten Reports
  • Deutliche Leistungsverbesserungen für die Bereiche Proxy, Benutzerinterface, Webfilterung und Reporting
  • Modernes, neues “Look and Feel” für eine verbesserte Anwenderzufriedenheit

Applikationskontrolle für Applikationen, die HTTP(S) Protokolle verwenden
Durch die neuen Applikations-Kontroll-Technologien nutzt der GFI WebMonitor 2015 nun verschiedenste Technologien basierend auf Signatur-Mustervergleichen, Konversations-Semantiken, tiefgehende Protokollanalysen, heuristischen Analysen, bekannte Datenstrom-(Flow Awareness) und Assoziations-(Association Engine) Analysen wie auch statische Analysen, die über die bisherige BrightCloud Webfilter-Engine, die bereits in der 2013er Version integriert wurde und eine genaue Erkennung und Verwaltung von über 700 aktuell im Internet verfügbare Applikationen ermöglicht, hinausgehen. Die Applikations-Kontrolle unterstützt IT-Administratoren bei der granularen Konfiguration derjenigen Applikationen, die einen autorisierten Zugriff auf das Internet erhalten sollen. Durch die einzigartige granulare Konfiguration lassen sich auch komplexe Zugriffskonfigurationen erstellen wie beispielsweise das Blockieren von Google Drive ohne Blockierung der Google Webseite (und Suchmöglichkeiten) und ohne Blockierung des Port 80 in der Firewall (der von Google Drive wie auch von den Webbrowsern.

Leistungsverbesserung
Eine Steigerung der generellen Performance der Lösung gehörte zu den meistgenannten Kundenwünschen der letzten Jahre. Die Engine des WebMonitors 2015 wurde komplett neu entwickelt, um die Vorteile neuer Technologien wie die X64-Komplilierung, eine bessere Speicherverwaltung sowie eine schnellere Verarbeitung und Skalierbarkeit umsetzen zu können. Die verbesserte Skalierbarkeit und Performance kann bis zu mehr als 100% (*) Verbindungen / Sekunde führen (* – die exakten Werte hängen immer von der jeweiligen Umgebung ab).

Ein frischer, neuer Look
Die komplett überarbeitete Benutzeroberfläche bietet einen deutlich besseren Einblick in die Tätigkeiten, die von den Nutzern und der Lösung selbst vorgenommen werden. Dies ermöglicht eine schnellere und einfachere Initiierung von relevanten Aufgaben für die Lösung und erhöht deutlich die Anwenderzufriedenheit. Das neue Haupt-Dashboard zeigt die Daten in Echtzeit an. Die bestehenden Drill Down Dashboards profitieren von einer neuen und deutlich intuitiveren Filter-Schnittstelle.

Einzigartige Policy-Konfiguration und Verwaltung
Die neue Policy-Engine zusammen mit der zugehörigen Benutzeroberfläche ermöglicht die Konfiguration von Webfilter- und Websicherheits-Policies mit derselben Logik. Dies reduziert erheblich die Anzahl der notwendigen Aktionen, die zuvor notwendig waren, um eine effektive Konfiguration aufzubauen. Die Hauptparameter für die Konfiguration von Regelwerken sind nun übersichtlich aufgelistet und logisch gruppiert. zudem gibt es eine neue Übersichts-Benutzeroberfläche, die es den IT-Administratoren ermöglicht, alle effektiven Einstellungen hinsichtlich der Regelwerke zu überblicken: Wer sind die von den Regelwerken betroffenen Personen und welche Wirkung haben diese Regeln auf die Personen.

Wollen Sie sich selbst von der Leistungsfähigkeit des neuen GFI WebMonitors 2015 Beta 1 überzeugen?
Hier finden Sie weitere Informationen zum aktuellen Release:
Release Notes zum GFI WebMonitor BETA 1: http://gfiproducts.uservoice.com/knowledgebase/articles/401485

Die BETA Version kann von folgenden Stellen in verschiedenen Versionen heruntergeladen werden:

Bitte nutzen Sie ausschließlich den nachfolgenden BETA Lizenz-Schlüssel, da sind die Lösung keine Regelwerke anwenden wird:
x9jxLRbv6dN9K-pBn1-ZWC8semjxipm9HY5-10001

Feedback erwünscht
Bitte übermitteln Sie GFI Software ihre Eindrücke von der BETA Version. Sie haben hierfür drei verschiedene Möglichkeiten:

  1. GFI UserVoice: http://gfiproducts.uservoice.com/forums/257849-gfi-webmonitor-2015-beta
  2. GFI Forums:http://forums.gfi.com/GFI-WebMonitor-2015-BETA-f159.aspx
  3. Nutzen Sie innerhalb des Produktes den “Feedback” Button.

GFI Software freut sich auf Ihr Feedback.

Quelle: GFI Software TalkTechToMe Weblog – Autor: Calin Ghibu

Über GFI Software:
GFI Software (www.gfisoftware.de) entwickelt hochwertige IT-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 1000 Anwendern. GFI bietet zwei wichtige Lösungsplattformen: GFI MAX ermöglicht Managed Service Providers (MSPs) die Bereitstellung von Dienstleistungen an ihre Kunden, und GFI Cloud hilft Unternehmen mit eigenen internen IT-Teams beim Management und bei der Betreuung ihres Netzwerks über die Cloud. Mit mittlerweile über 200.000 Unternehmenskunden umfasst die GFI Produktpalette zudem Collaboration- und Anti-Spam-Lösungen, Netzwerksicherheit, Patch-Management, Faxkommunikation, E-Mail-Archivierung und Web Monitoring. GFI vertreibt seine Produkte indirekt über ein großes weltweites Partner-Netzwerk. Das Unternehmen hat mehrere Preise für seine Technologie gewonnen und ist langjähriger Microsoft Gold ISV Partner.