GFI Software ermöglicht verbessertes Vulnerability Assessment und Patch Management mit LanGuard 2014 R2

GFI Software™ hat heute die Verfügbarkeit von GFI LanGuard 2014™ R2, der neuesten Version der preisgekrönten, leistungsstarken Netzwerk Vulnerability Scanning und Patch Management Lösung, angekündigt. Diese neueste Evolutionsstufe von GFI LanGuard ermöglicht eine erweiterte Überprüfung von mobilen Geräten für eine bessere Unterstützung von Cloud-Diensten – einschließlich Office 365, Google Apps und dem Apples Profile Manager – sowie eine umfangreichere Schwachstellen-Bewertung mit einer breiten Unterstützung verschiedenster Netzwerkgeräte.

Basierend auf den großen Erfolg von GFI LanGuard als wirklich heterogene Schwachstellen Assessment und Patch Management Lösung für Windows, Linux und Mac OS wie auch für mobile Geräte hat GFI das erste Release von GFI LanGuard 2014 nochmals in vielen wichtigen Bereichen erweitert. Hervorzuheben ist hierbei beispielsweise die Erweiterung des GFI LanGuard Schwachstellen Assessment für Netzwerkgeräte Bereiches von Cisco® und HP® auf Linksys®, Juniper®, Dell®, SonicWALL®, 3COM®, Nortel®, IBM®, Alcatel® und NETGEAR® Hardware. Weiterhin ist LanGuard nun auch in der Lage, Schwachstellen Bewertungen für Smartphones und Tablets durchzuführen, die sich mit Office 365, Google Apps und dem Apple Profiles Manager verbinden. Mit dem neuen Release unterstützt GFI LanGuard zudem das Patch Management für Fedora und kann dedizierte Berichte zur Einhaltung der CIPA Compliance erzeugen.

Die wesentlichen Neuerungen des GFI LanGuard 2014 R2 sind:

  • Verbesserte Unterstützung für das Scannen mobiler Geräte – Nutzer, die keinen lokalen Microsoft Exchange Server einsetzen und stattdessen lieber auf Cloud-basierte Plattformen wie Office 365 oder Google Apps vertrauen, können nun mit GFI LanGuard eine Bewertung der Schwachstellen dieser mobilen Geräte durchführen, wenn diese sich mit den Servern verbinden.
  • Erweitertes Schwachstellen Assessment für Microsoft Exchange Server – GFI LanGuard listet nun auch die Exchange IT-Sicherheits-Policy auf, die zu jedem mobilen Gerät gehört.
  • Generelle Erweiterung des Schwachstellen Assessments – wie von GFI Software gewohnt wurde die Anzahl der unterstützten Netzwerkgeräte und Hersteller weiter in einer kontinuierlichen Art und Weise ausgebaut.
  • Zentralisierte Kontrolle – die Nutzer können nun ihr gesamtes Netzwerk von einer einzigen zentralen Konsole aus patchen – egal ob es sich um Windows, Linux, Mac OS X oder Applikationen von Drittherstellern handelt.

“Ein Netzwerk ist so verwundbar wie es der schwächste Punkt des Netzwerkes ist. Unternehmen müssen nicht vor der kombinierten Bedrohung durch eine Explosion der Anzahl mobiler Geräte, die sich mit ihrem Netzwerk verbinden und der Vielzahl von Routern, Druckern und Switchen den Kopf in den Sand stecken” erklärt Christian Florian, Produktmanager bei GFI Software. “GFI LanGuard 2014 R2 unterstützt die Schwachstellensuche für das gesamte IT-Sicherheitsspektrum. Unternehmen können so ihr ganzes Netzwerk schützen.”

Der wachsende Bedarf nach einem leistungsstarken Patch Management und Vulnerability Assessment wurde gerade wieder durch eine unabhängige Umfrage unter 202 IT-Leitern bei Unternehmen bis 250 Mitarbeitern in den USA bestätigt. Von Opinion Matters durchgeführt brachte die Umfrage zu Tage, dass das “Internet der Dinge” und die steigenden Anzahl von internetfähigen und direkt ansprechbaren Geräten in ihrem Netzwerk bei den IT-Administratoren das größte Kopfzerbrechen verursacht. Dieses Ergebnis bestätigt den Bedarf für Unternehmen, Netzwerk Schwachstellenscanner und Patch Management Lösungen in ihre Systeme zu integrieren.

Verfügbarkeit
GFI LanGuard 2014 R2 ist ab sofort auf Basis eines jährlichen Abonnement Lizenzmodells verfügbar.

Weitere Informationen über GFI LanGuard 2014 finden Sie hier.

Über GFI
GFI Software™ (www.gfisoftware.com) entwickelt hochqualitative IT-Lösungen für kleine bis mittelgroße Unternehmen mit bis zu 1.000 Nutzern. GFI® bietet zwei grundlegende Technologien an: GFI MAX™, mit dessen Hilfe Managed Service Provider (MSPs) den eigenen Kunden leistungsstarke Zusatzdienste anbieten können; und GFI Cloud™, mit dessen Hilfe Unternehmen zusammen mit ihren internen IT-Teams ihre Netzwerke über die Cloud verwalten und auf dem Laufenden halten können. Mit einer stetig wachsenden Kundenbasis von über 200.000 Unternehmen umfasst das Produktportfolio von GFI zudem Lösungen für eine bessere Zusammenarbeit, Netzwerksicherheit, Anti-Spam, Patch Management, Fax, Email Archivierung und Web-Überwachung. GFI ist ein auf Vertriebskanäle fokussiertes Unternehmen mit Tausenden von Handelspartnern auf der ganzen Welt. Das Unternehmen hat unzählige Preise und industrielle Auszeichnungen erhalten und ist zudem ein langjähriger Microsoft® Gold ISV Partner.