Fortinet erweitert Cloud-Security-Produktlinie: Über VPN auf Microsofts Azure Cloud-Plattform zugreifen

Frankfurt am Main, 27. Mai 2014 – Fortinet® – führender Anbieter leistungsstarker Netzwerksicherheit – stellt eine Lösung für den sicheren Zugang zur Microsoft Azure Cloud-Plattform vor. Ein abgesicherter Zugriff auf sensible Daten und Anwendungen ist von entscheidender Bedeutung, weil immer mehr Unternehmen geschäftskritische Anwendungen in die Cloud verlagern. Ab sofort bietet Fortinet einen sicheren VPN (Virtual Private Network)-Zugang zu Microsofts Azure Cloud-Computing-Angeboten. Kunden profitieren dabei von Fortinets umfassenden und vielschichtigen Sicherheitstechnologien für den Schutz von Netzwerken, Anwendungen und Inhalten aller Art.

„Die Skalierbarkeit, Leistungsfähigkeit und wirtschaftlichen Vorteile der Microsoft Azure Cloud machen sie zu einer überzeugenden Wahl für Kunden, die von den Vorteilen einer Cloud profitieren möchten, gleichzeitig aber ihre vorhandene IT-Infrastruktur weiterhin nutzen wollen”, sagt Venkat Gattamneni, Senior Product Marketing Manager Microsoft Azure bei Microsoft. „Diese Kunden benötigen einen sicheren VPN-Zugang von ihrem Büro oder Außenstellen zur Cloud. Fortinets Next-Generation-Firewall-Plattform ermöglicht es, unternehmensinterne Rechenzentren in Richtung Cloud zu erweitern und dabei das erforderliche Sicherheitsniveau zu gewährleisten.”

FortiGate verwaltet virtualisierte und physische IT-Ressourcen
Alle Fortinet FortiGate Security-Appliances bieten eine umfassende Unterstützung des Zugriffs auf den Virtual Networks Service von Microsoft Azure über VPN-Verbindungen. Dadurch können Unternehmen und Organisationen einfach und schnell VPN-Tunnel einrichten, die Unternehmensnetze und Cloud-Umgebungen auf sichere Weise miteinander verbinden. Zusätzlich ermöglichen es die FortiGate-Appliances dank des „Single-Pane-of-Glass“-Ansatzes, virtualisierte und physische Infrastrukturen zentral zu verwalten.

Da Fortinet neben Windows Server mit Hyper-V nun auch Microsoft Azure unterstützt, verfügt das Unternehmen über das industrieweit größte Portfolio von Sicherheitslösungen für virtualisierte IT-Infrastrukturen.

Fortinet: Sicherheit für Infrastrukturen und Anwendungen aller Art
„Wenn Kunden unternehmensinterne IT-Infrastrukturen mithilfe von Microsoft Azure in die Cloud ausweiten möchten, müssen wir ein hohes Maß an Sicherheit und einen nahtlosen Zugang zu Daten garantieren, und das in unterschiedlichen Umgebungen”, erläutert Michael Xie, Gründer, Chief Technology Officer und President von Fortinet. „Ein Alleinstellungsmerkmal von Fortinet ist die Fähigkeit, leistungsstarke Threat-Prevention-Funktionen für Netzwerke, E-Mail, das Web und Inhalte aller Art bereitzustellen, und das in jeder denkbaren Kombination von Cloud, herkömmlichen Netzwerken und virtualisierten Umgebungen.”

Microsoft Azure gewinnt derzeit rapide an Bedeutung. Nach Angaben von Microsoft zählen an die 57 Prozent der Fortune-500-Unternehmen zu den Nutzern der Cloud-Plattform1. Auf Azure entfallen mittlerweile mehr als 20 Prozent des Markts im Bereich Enterprise Cloud Computing. Der Anteil von Microsoft Azure werde bis 2014 auf 35 Prozent steigen, so James Staten, Analyst der Marktforschungsgesellschaft Forrester Research, in einem Beitrag auf Bloomberg.com.2

„Microsoft Azure ist eine hochattraktive Lösung für Unternehmen, die die Verfügbarkeit ihrer IT-Services verbessern und ausweiten möchten”, sagt Christian Vogt, Regional Director Deutschland und Niederlande bei Fortinet. „Wir freuen uns darüber, dank der engen Zusammenarbeit mit Microsoft Unternehmen für den Zugang zu Cloud-Ressourcen dasselbe umfangreiche und exzellente Angebot von Sicherheitslösungen bereitstellen zu können, auf das sie in ihren firmeninternen IT-Infrastrukturen vertrauen.”

Über Fortinet
Fortinet ist ein weltweiter Anbieter von Network Security Appliances und ein Marktführer bei Unified Threat Management (UTM). Fortinet Produkte und Services bieten bei höchster Performance breiten, integrierten Schutz vor dynamischen Sicherheitsbedrohungen und vereinfachen die IT-Security-Infrastruktur. Zu den Kunden von Fortinet zählen weltweite Unternehmen, Service Provider und öffentliche Auftraggeber, einschließlich der Mehrheit der Fortune Global 100 Unternehmen 2012. Aushängeschild von Fortinet sind die FortiGate-Systeme mit ASIC-beschleunigter Performance und mehreren integrierten Security-Stufen gegen Applikations- und Netzwerkbedrohungen. Die Fortinet Produktlinie reicht über UTM hinaus und sorgt für erweiterten Schutz: von den Endpunkten über den Perimeter zum Core-Netzwerk mit Datenbanken und Applikationen. Fortinet hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, und Niederlassungen weltweit. www.fortinet.com