Equinix macht Microsoft Azure ExpressRoute in Rechenzentren für 16 Märkte weltweit verfügbar

REDWOOD CITY, Calif. — 24. April 2014 — Equinix, Inc., ein globaler Anbieter von Interconnection- und Rechenzentrumsdienstleistungen, wird gemeinsam mit Microsoft den Zugang zum Service Microsoft Azure ExpressRoute über die Equinix International Business Exchange™ (IBX®) Rechenzentren in 16 globalen Wirtschaftsräumen zur Verfügung stellen. Als erster kommerzieller Rechenzentrumsbetreiber bietet Equinix damit seinen Kunden weltweit den direkten Zugang zu Azure in den Kontinenten Nord- und Südamerika, Europa, Asien und Australien. Kunden, die sich für diesen Service interessieren, können sich vorab im Rahmen einer Preview-Lösung zu ExpressRoute unter anderem über das IBX-Rechenzentrum LD5 in London verbinden.

“Unternehmen wünschen sich private und sichere Verbindungen in die Cloud, die eine optimale Leistung und Skalierbarkeit gewährleisten”, sagte Melanie Posey, Research Vice President von IDC. “Neben de facto erst durch die Cloud entstandene Einsatzszenarien wie Big Data und dem Internet der Dinge (Internet of Things / IoT) werden zunehmend auch lokal genutzte Applikationen wie virtuelle Desktops oder CRM-Lösungen in die Cloud verlagert. In der Folge wünschen sich Unternehmen Verbindungen in die Cloud, die eine konsistentere Leistung gewährleisten, als die über das öffentliche Internet. Sie benötigen eine Konnektivität mit niedrigen Latenzen und hoher Zuverlässigkeit für die verteilten Anwendungen, die zunehmend über das Hybrid-Cloud-Modell bereitgestellt werden. Die Nutzung eines dedizierten privaten Netzwerks gibt den internen, für die Applikationen verantwortlichen IT-Teams zudem die Kontrolle zurück. Mit Microsoft Azure ExpressRoute schaffen Equinix und Microsoft auf globaler Basis die Voraussetzungen für Hochleistungslösungen aus der Hybrid Cloud.”

ExpressRoute: private Verbindungen statt öffentliches Internet
ExpressRoute wurde entwickelt, um Unternehmensnetze über Verbindungen zwischen der Public Cloud und lokalen IT-Infrastrukturen kostengünstig und sicher erweitern zu können und dabei von erhöhter Leistung, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit zu profitieren. Dafür realisiert ExpressRoute private Verbindungen mit hohem Datendurchsatz und niedrigen Latenzen zwischen den Rechenzentren der Kunden und Microsoft Azure.

Microsoft hat seine physikalische Infrastruktur für Azure ExpressRoute in den Rechenzentren von Equinix platziert, Equinix macht den Service über eine Switching-Fabric mit sicheren Verbindungen und Provisioning in Echtzeit verfügbar. Da ExpressRoute-Verbindungen nicht über das öffentliche Internet laufen, bieten sie mehr Sicherheit. Gleichzeitig können sie direkt auf die Vielzahl der Netzwerkservices zugreifen, die sich zu dem Business-Ecosystemen in den Equinix-Rechenzentren kombinieren.

Durch die Verbindung mit ExpressRoute über Platform Equinix™ sind Unternehmen in der Lage, ihre Cloud- und Rechenzentrumsstrategien zusammenzufassen und von der vollen Integration der Cloud-Services und der internen Applikationen zu profitieren. Vorteile der Hybrid-Cloud-Architektur sind unter anderem der Investitionsschutz für die bestehende IT-Infrastruktur sowie die Erweiterung des Netzwerks für eine optimierte Skalierbarkeit. Daher kommt Azure häufig in Einsatzgebieten wie Big Data, Speicher, Backup & Recovery, hybride Applikationen, Produktivanwendung und Medien zum Einsatz.

“Unternehmen nutzen die Hybrid Cloud, um von der Effizienz des Cloud-Computings zu profitieren und gleichzeitig den Nutzwert der vorhandenen IT-Infrastruktur zu maximieren”, so Steven Martin, Microsofts General Manager für Azure. “57 Prozent der Fortune-500-Unternehmen setzen bereits Microsoft Azure ein. Auf Basis der globalen Präsenz der Equinix-Rechenzentren können wir den Brückenschlag zwischen vorhandenen Infrastrukturen und der Cloud hin zu hybriden Umgebungen mit einem Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Kontrolle forcieren.”

Equinix stellt ExpressRoute weltweit bereit
Microsoft nutzt die Rechenzentren von Equinix, um von den Verbindungen über die dort verfügbaren mehr als 975 Netzwerke zu profitieren und sich über die globale Plattform von Equinix mit ihren mehr als 450 Cloud- und 600 IT-Service-Providern ein Höchstmaß an Skalierbarkeit zu sichern. Die Partnerschaft bietet für Microsoft die Möglichkeit, sich direkt mit den weltweit 4.500 Kunden von Equinix zu verbinden.

Aktuell ist ExpressRoute als “Public Preview” über die Equinix IBX-Rechenzentren im Silicon Valley, Washington D.C. sowie London verfügbar. Noch in diesem Frühjahr soll die Lösung in diesen Wirtschaftszentren regulär als Service angeboten werden, zahlreiche Ballungsräume in Europa, Südamerika und im asiatisch-pazifischen Raum sollen im Laufe des Jahres 2014 folgen.

Die Rechenzentren von Equinix bilden für zahlreiche Unternehmen eine zentrale Verbindungsplattform für den sicheren und direkten Zugang zu der umfangreichen Palette der dort angebotenen Services aus Public und Private Clouds. Auf Basis des zuverlässigen und dynamischen Cloud-Ecosystems sind Unternehmen in der Lage, schnell Services und Technologien zu integrieren, um eine auf ihre Anforderungen abgestimmte IT-Architektur zu realisieren.

“Wir erleben derzeit eine deutlichen Trend der Unternehmen hin zur Hybrid Cloud. Maßgeblich ist dabei der Wunsch nach einer möglichst effizienten Kombination der Sicherheits- und Leistungsvorteile interner Infrastrukturen und der Flexibilität der Cloud”, so Chris Sharp, Vice President, Cloud Innovation bei Equinix. “Durch den Ausbau unserer Partnerschaft mit Microsoft sind wir in der Lage, unseren Kunden eine sichere, flexible und zuverlässige Verbindung in die Microsoft Azure Cloud zu offerieren – und zwar für weltweit 16 strategisch wichtige Wirtschaftsräume.”

Public Preview
Mehr Informationen und die Anmeldung für die Public Preview unter http://www.windowsazure.com/en-us/services/expressroute/.

Zu Equinix
Equinix Inc. (NASDAQ: EQIX) verbindet mehr als 4.500 Unternehmen mit Partnern und Kunden auf der ganzen Welt über seine Hochleistungs-Rechenzentren mit dem weltweit größten Netzwerkangebot. Kunden in 32 strategischen Märkten in Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum nutzen die Möglichkeiten der Equinix Interconnection Platform. Weitere Informationen zu Equinix lassen sich online abrufen unter www.equinix.com.

Forward Looking Statements
This press release contains forward-looking statements that involve risks and uncertainties. Actual results may differ materially from expectations discussed in such forward-looking statements. Factors that might cause such differences include, but are not limited to, the challenges of acquiring, operating and constructing IBX centers and developing, deploying and delivering Equinix services; unanticipated costs or difficulties relating to the integration of companies we have acquired or will acquire into Equinix; a failure to receive significant revenue from customers in recently built out or acquired data centers; failure to complete any financing arrangements contemplated from time to time; competition from existing and new competitors; the ability to generate sufficient cash flow or otherwise obtain funds to repay new or outstanding indebtedness; the loss or decline in business from our key customers; and other risks described from time to time in Equinix’s filings with the Securities and Exchange Commission. In particular, see Equinix’s recent quarterly and annual reports filed with the Securities and Exchange Commission, copies of which are available upon request from Equinix. Equinix does not assume any obligation to update the forward-looking information contained in this press release.

Microsoft Azure Implementierung in Equinix Rechenzentren