Dell präsentiert IoT-Lösung Edge Gateway 5000 mit neuer Vor-Ort-Analyse-Funktion

Dell präsentiert IoT-Lösung Edge Gateway 5000 mit neuer Vor-Ort-Analyse-Funktion
  • Neues Edge Gateway 5000 von Dell bietet leistungsstarke Analysefunktionen und erweiterte I/O-Optionen
  • Mit dem Edge Gateway 5000 steht eine speziell für die Industrie- und Gebäudeautomation konzipierte IoT-Lösung zur Verfügung
  • Das neue Edge Gateway ergänzt Dells umfassendes IoT-Lösungsportfolio, das fortschrittliche Analysemöglichkeiten der Software-Plattform Dell Statistica, Hardware, digitale Services sowie Sicherheits- und Management-Software umfasst

Dell kündigt mit der Edge-Gateway-Serie 5000 eine für die industrielle und Gebäude-Automation konzipierte neue IoT-Lösung an. Das Gateway bietet umfassende Input- und Output-Optionen und kann auch unter extremen Umgebungsbedingungen betrieben werden. In Kombination mit Dells Analyse-Software steht Unternehmen mit dem Edge Gateway 5000 eine Edge-Computing-Lösung zur Verfügung, die eine Alternative zu heutigen kostenintensiven, proprietären IoT-Angeboten ist.

Richtige Entscheidungen auf Basis der von Sensoren generierten Daten zu treffen, ist ein zentrales Ziel von IoT. Die große von IoT-Geräten erzeugte Datenmenge stellt allerdings eine erhebliche Herausforderung dar. Das internationale Forschungs-, Technologie- und Business-Development-Unternehmen Harbor Research schätzt, dass 2020 bedingt durch Smart Devices über 194 Petabyte an Daten anfallen (1). Das ungeheure Volumen und die Komplexität im Management der dezentralen, lokalen Daten kann traditionelle IT-Umgebungen und Analysetools schnell an ihre Grenzen bringen. Die “Vor-Ort”-Analyse mittels geeigneter Gateways hilft dabei, diesen Daten-Overload zu bewältigen, indem bestimmt wird, welche Daten unmittelbare Reaktionen erfordern, bevor sie gefiltert oder gespeichert werden.

Das Dell Edge Gateway wird am Rande des Netzwerkes in der Nähe der IoT-Geräte und Sensoren zur “Vor-Ort”-Analyse eingesetzt. Es ist mit Middleware zum Empfang, zur Aggregation und zur Analyse sowie zur Weiterleitung von Daten ausgestattet. Das hat eine Minimierung der benötigten Brandbreite zur Folge, da nur wichtige Daten in die Cloud oder das Rechenzentrum übermittelt werden. Auf Basis der ebenfalls neuen Funktionalitäten der Software-Plattform Dell Statistica können die Analysen direkt auf dem Gateway erfolgen. Dadurch wird auch der kostenintensive Transfer von Daten zur und von der Cloud reduziert.

Das Edge Gateway 5000 ist die neueste Erweiterung von Dells End-to-End-IT-Angebot für die Realisierung von IoT-Lösungen und -Services. Das umfassende Portfolio von Dell bietet Unternehmen eine maximale Flexibilität bei der Gestaltung ihrer IoT-Umgebung: am Endpunkt, in der Cloud oder im Rechenzentrum. Zur Reduzierung der Komplexität und Verbesserung der Sicherheit stehen auch adäquate Management-Lösungen von Dell zur Verfügung. Zudem können Unternehmen den Support und die Bereitstellungsservices von Dell nutzen, einschließlich des Dell ProSupport (2), der End-to-End-Hardware-Unterstützung während des gesamten Produktlebenszyklus bietet und beispielsweise auch den Administrations- und Wartungsaufwand auf Kundenseite reduziert.

Das Gateway ist sowohl für OEMs (Original Equipment Manufacturers) zur Integration in ihre eigenen IoT-Lösungen als auch für Anwender in der industriellen und Gebäudeautomation konzipiert.

Zentrale Vorteile der Edge-Gateway-5000-Serie von Dell im Überblick

  • Möglichkeit zur Wandmontage und zum Einsatz an Orten mit extremen Temperaturen, etwa in Heizräumen oder Wüsten;
  • Erweiterte Input/Output (I/O)-Optionen für die Internet-Anbindung über serielle Legacy-Verbindungen (RS-422/485, CAN Bus) und moderne Wireless-Netzwerke (WLAN, 802.15.4);
  • Hohe Flexibilität bei der Betriebssystemauswahl einschließlich Ubuntu, Wind River Linux oder Windows 10 IoT Enterprise;
  • Umfassende Sicherheitsfeatures wie TPM oder Port-Deaktivierung auf Boot- oder BIOS-Ebene;
  • Verwaltung mit dem Dell Command | Monitor für Linux und dem Cloud Client Manager;
  • Enge Zusammenarbeit von Dell mit innovativen Independent Software Vendors (ISVs) und Systemintegratoren wie SAP, OSISoft, Eigen Innovations und Lucid;
  • Schnelle Hardware-Bereitstellung;
  • Dell Services mit Consulting, Strategieentwicklung und Integrationsleistungen, um Unternehmen bei der kundenspezifischen Konzeption der IoT-Umgebung im Hinblick auf ihre konkreten Geschäftsanforderungen zu unterstützen.

Rund um innovative – auch vertikale – IoT-Lösungen unter Nutzung von Dell Edge Gateways starten Dell und Intel auch den neuen Wettbewerb “Connect What Matters” (www.dellconnectwhatmatters.com). Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen; Deadline für die Einreichung von Lösungen ist der 31. März 2016.

Zitate

Andy Rhodes, Executive Director Commercial IoT Solutions bei Dell:

“Die ungeheuren Datenmengen und die hohe Komplexität, die durch die große Anzahl von Sensoren, eingebetteten Systemen und verbundenen Geräten in Netzwerken hervorgerufen werden, haben dazu geführt, dass Unternehmen zunehmend Schwierigkeiten haben, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wenn aber die Daten wie mit unserer neuen Lösung bereits am Rand des Netzwerkes in Echtzeit verarbeitet werden können, wird das Gateway gewissermaßen zum IoT-Spamfilter.”

Rose Schooler, Vice President IoT Strategy and Technology Office bei Intel:

“Die Dell-Edge-Gateway-5000-Serie, die auf der Intel Atom Prozessor E3800 Produktfamilie basiert, ist dafür konzipiert, die Brücke zwischen den Anforderungen der traditionellen Operational Technology und der IT zu schlagen. Resultat ist eine Lösung, die die Bedürfnisse von IoT-Kunden erfüllt.”

Weitere Informationen zum neuen Gateway gibt es unter www.dell.com/IoTgateway.