CyberArk erweitert DACH Team und verstärkt Government-Aktivitäten

Heilbronn, 24. März 2014 – CyberArk expandiert weiter: Allein im ersten Quartal 2014 hat das Unternehmen in der DACH-Region fünf neue Mitarbeiter an Bord geholt. Im Zuge dessen intensiviert der Sicherheitssoftware-Anbieter auch seine vertrieblichen Aktivitäten im öffentlichen Sektor.

CyberArk ist in der DACH-Region seit 2008 vertreten, in Deutschland seit 2013 auch mit einer eigenen GmbH in Heilbronn. Das Unternehmen betreut die Vertriebsregion DACH heute flächendeckend.

Mit der Einstellung von fünf neuen Mitarbeitern im laufenden Quartal reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage nach Lösungen im Bereich Privileged Account Security. Solche Lösungen, mit denen privilegierte und administrative Benutzerkonten gesichert und überwacht werden, sind zentraler Bestandteil des CyberArk-Produktangebotes. Mit der personellen Verstärkung kann CyberArk künftig zum einen die Bestandskunden mit dedizierten Technical-Account-Managern noch besser betreuen. Zum anderen wird es dem Unternehmen damit auch möglich, seine vertrieblichen Aktivitäten im Public-Sektor zu erhöhen, in dem aufgrund gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen eine hohe Nachfrage nach Lösungen zur Sicherung privilegierter Zugriffe auf IT-Systeme besteht.

Im Hinblick auf die beabsichtigte stärkere Ausrichtung auf Kunden im öffentlichen Sektor konnte CyberArk Mike Migdal (50) als Account Executive Public Sector für sich gewinnen. Migdal verfügt über eine langjährige IT-Expertise – gerade im Security-Umfeld – sowie über ein hervorragendes Netzwerk im Public-Bereich. Vor seiner Tätigkeit bei CyberArk war er unter anderem als Account Manager Public bei Oracle, als Public Alliance Manager EMEA bei Dell und als Executive Manager bei Computacenter tätig.

“Mit Mike Migdal ist es uns gelungen, einen IT-Security-Experten an Bord zu holen, der über beste Kontakte bei öffentlichen Verwaltungen verfügt”, erklärt Jochen Koehler, Regional Director DACH bei CyberArk in Heilbronn. “Er wird uns bei unserem Ziel, in der Region DACH auch verstärkt Kunden aus dem öffentlichen Sektor zu gewinnen, mit Sicherheit entscheidend voranbringen.”

Neben Migdal sind im ersten Quartal noch vier weitere neue Mitarbeiter zu CyberArk gestoßen. Als Technical Account Manager konnte das Unternehmen Stephan Zimmermann (34) und Mark Nijdam (33) für sich gewinnen. Sie sind für die Betreuung von Bestands- und Großkunden zuständig. Zimmermann war vor seinem Eintritt bei CyberArk unter anderem als Senior Consultant “Information Security Solutions” bei Steria Mummert Consulting und als Compliance & Security Manager bei Fiducia tätig. Zu den bisherigen beruflichen Stationen von Nijdam zählen zum Beispiel die Unternehmen Dell und Novell, bei denen er als Professional Services Consultant beziehungsweise Senior Consultant Identity and Security fungierte. Auch sein Vertriebsteam hat CyberArk personell mit Patric Schmitz (39) als Regional Sales Engineer weiter verstärkt. Schmitz war in der Vergangenheit als System Consultant bei Quest Software und in verschiedenen IT-Positionen bei Ford tätig.

Verstärkt wurde das CyberArk-Team zudem durch Patricia Buchholz (46), die als Marketing Manager DACH fungiert. Buchholz kann auf eine rund 15-jährige Tätigkeit bei HP zurückblicken, unter anderem als Marketing Communications Manager SAP Alliance, Communications & Sales Enablement Manager Enterprise Alliances und Sales Communications Project Manager.

Die zahlreichen, in der letzten Zeit publik gewordenen Fälle von Cyber-Attacken und Insider-Angriffen haben das Wachstum des Privileged-Account-Security-Marktes deutlich befeuert”, so Koehler. “Der Grund hierfür liegt auf der Hand: Immer mehr Unternehmen haben erkannt, dass vielfach gerade privilegierte Accounts eine große Sicherheitslücke sind und eine stringente Passwort-Verwaltung deshalb unverzichtbar ist. Als ein auf diesen Bereich spezialisierter Lösungsanbieter ist es für uns deshalb nur konsequent, uns auch in der Region DACH personell breiter aufzustellen.”

Über CyberArk
CyberArk ist auf den Schutz vor fortschrittlichen Cyber-Attacken spezialisiert, die Schwächen in der Berechtigungsvergabe für privilegierte Zugriffe auf IT-Systeme ausnutzen und damit das Unternehmen direkt ins Herz treffen. Rund ein Drittel der DAX-30- und 20 der Euro-Stoxx-50-Unternehmen nutzen die Lösungen von CyberArk zum Schutz ihrer kritischen Daten, Infrastrukturen und Anwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Petach Tikvah (Israel) und Newton (Massachusetts, USA) und verfügt über weltweite Niederlassungen. In Deutschland ist CyberArk mit einem Standort in Heilbronn vertreten. Weitere Informationen unter www.cyberark.com

CyberARK neuer DACH Mitarbeiter Mike Migdal für öffentlichen Bereich