Avalanche Virtual

"Testing Virtual Enviroments"

YouTube Video laden

Mit dem Laden des Videos erklären Sie sich mit den Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von YouTube bzw. Google einverstanden.

Spirent Avalanche Virtual ist die branchenweit einzige “all-in-one” Cloud Testing-Lösung, die für das Prüfen und Messen der Performance, Verfügbarkeit, Sicherheit sowie Skalierbarkeit (PASS) von virtualisierten Netzwerk-Infrastrukturen und bereitgestellten Anwendungen in der Cloud, entwickelt wurde.

Mit dieser Software-Lösung können Unternehmen und Cloud-Service Provider ihre virtualisierte Rechenzentrumsumgebung auf die Auswirkungen bei großen cloud-basierten Application-Deployments in Bezug auf Leistungsfähigkeit, Nutzungsqualität und Benutzerfreundlichkeit überprüfen. Die Avalanche Testlösung lässt sich unter unterschiedlichsten Hypervisor Installationen inkl. VMware ESXi 4.0/4.1, KVM, QEMU, Xen/Citrix und Hyper V, einsetzen.

Vorteile
Physische und virtuelle Appliance
Avalanche Virtual ermöglicht in Kombination mit der Avalanche Hardware eine unübertroffene Test-Performance von Firewalls, Load Balancer, Servern und anderen Geräten; und das über eine einzige GUI.

Replizierbare Benutzer-Emulation
Durch die native Unterstützung der gängigsten Protokolle und der Fähigkeit sämtliche erfasste Protokolle zu emulieren, bietet Avalanche Virtual eine unerreichte realistische Testqualität in  virtuellen Umgebungen.

Client – und / oder Server-Emulation
Avalanche Virtual`s Möglichkeit der Client- / Server-Emulation erlaubt die Validierung einer virtuellen Infrastruktur oder Dienstleistungen von einer einzigen virtuellen Maschine bis hin zu über 100.000 virtuellen Maschinen.

Niedrigste Kosten pro emulierten Benutzer
Gegenüber dem Mitbewerb belaufen sich die Kosten pro emulierten Benutzer bei Avalanche Virtual lediglich auf ein paar Cent. Damit bietet Spirent den höchsten ROI bei gleichzeitiger Reduzierung des TCO.

Key Features
Spirent Avalanche Virtual ist die einzige Test-Lösung, die sowohl eine Client-als auch eine Server-Emulation benutzt, um den User-Traffic in Cloud Umgebungen realistisch replizieren zu können. Zu den Key Features von Avalanche Virtual gehören:

  • Client: Emulation von Millionen User-Serviceanfragen wie Web-, E-Mail-, oder Datenbankservices in virtuellen Umgebungen, um den QoE (Quality of Experience – Benutzerfreundlichkeit) realistisch zu messen.
  • Client / Server: Kombinierte Emulation aus Millionen realer Teilnehmern (Clients) und Application Services (Server). Dabei werden die Auswirkungen auf die End-to-End-QoS und QoE der einzelnen Infrastruktur-Komponenten gemessen
  • Echte Nutzungsqualität: Avalanche stellt ein realistisches Nutzerverhalten, basierend auf  bestimmte Browser, Authentifizierungsaufgaben, Timing, Content-Validierung, usw. zur Verfügung, um mit den tatsächlich bereitgestellten Anwendungen realistisch interagieren zu können.
  • “On-the-Fly” Lasterhöhung: Die Nutzerlast kann während der Test dynamisch gesteigert werden, so dass die Reaktionszeiten und das Verhalten der Anwendungen bei höherer Last geprüft und ausgewertet werden können.
  • Detaillierte Statistiken: Detaillierte Echtzeit- und Nachlauf-Statistiken helfen entsprechende Flaschenhälse oder Engpässe im Netzwerk und/oder den Anwendungen zu identifizieren.

Spezifikationen
Schnittstellen:

  • 8x 10/100/1000 Kupfer
  • 8x 10/100/1000 Fiber
  • 4x 10/100/1000 Kupfer und 4x 10/100/1000 Fiber
  • 2x 10Gbps Fiber Interface (SFP +Transceiver im Lieferumfang enthalten)

Automatisierung  
GUI TCL und automatische Zielsuche mit WorkSuite-Manager

Protokolle
HTTP, HTTPS, FTP (Active/Passive), DNS, TELNET, SMTP, POP3, IMAP4, CIFS, RADIUS,
MM4, RTMP, ICMP , DHCP, PPPoE and IPSEC BitTorrent, Gnutella, MSN, Yahoo, SKYPE, SQL, MYSQL, Oracle, SMB, NFS, Remote Desktop, Exchange, LDAP, 802.1Q and 802.1 Q-in-Q, TCP, UDP, SSLv2, SSLv3 and TLSv1, SIP over TCP and SIP over UDP, Flash Streaming using RTMP/RTMPT, Unicast Streaming Quicktime RTSP/RTP, Unicast Streaming RealNetwork RTSP/RTP, Unicast Streaming Microsoft MMS, Multicast Streaming IGMPv2, IGMPv3 and MLDv2, and Advanced Capture/Replay

Netzwerkverhalten
Engpässe, Netzwerk-Latenz, Paketverlust und Fragmentierung

Transportprotokolle
TCP, UDP, SSLv2, SSLv3 und TLSv1

Authentifizierung
802.1x, Network Access Control (NAC), Radius

Voice/Video Codecs
G711A, G711U, G.723.1, G726-32, G.728, G729AB, MPEG-1, H.261, MPEG-2. H.262, MPEG-4. H.264

Voice/Video Qualitätsmessungen
Basierend auf R-Factor, MDI:DF, MDI:LR

Schwachstellenanalyse
Layer 2-4 DDos Angriffe, über 3500 Standardangriffe mit Hundertausend Varianten, Layer 4-7 Applikationen für IPv4 und IPv6
Simmulierte Angriffe, VoIP Angriffe, Port Scanning, Penetrationstests auf Applikationen, Buffer Overflow

Reporting
Integrierte CSV Testergebnisse, vollständig anpassbar mit Berichterstellung in PDF-und HTML