Automotive: mm1 tritt Innovationsnetzwerk „FutureCar“ bei

Mobilität der Zukunft:
mm1 tritt Innovationsnetzwerk „FutureCar“ des Fraunhofer IAO bei

Stuttgart, 26. August 2014 mm1, die Beratung für Connected Business, engagiert sich im Innovationsnetzwerk „FutureCar“. Das vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO initiierte und geleitete Projekt beschäftigt sich mit der Erforschung und Beantwortung von Fragestellungen zu innovativen Mobilitätslösungen. mm1 steuert als FutureCar-Netzwerkpartner künftig seine Kompetenz in Sachen vernetztes Fahrzeug bei.

Mit dem Innovationsnetzwerk „FutureCar“ hat das Fraunhofer IAO im Jahr 2009 eine Plattform für Zulieferunternehmen aufgesetzt, die als Verbundvorhaben den beteiligten Unternehmen einen Wettbewerbsvorsprung im Bereich Automotive-Technologien erarbeiten soll. Die Themenfelder, denen sich das FutureCar-Netzwerk widmet, sind die Bereiche Antriebsstrang, Car-IT, Energie, Ladetechnik, Leichtbau und Nutzungskonzepte.

„Wir freuen uns, dass wir mit mm1 einen weiteren Partner für unser Innovationsnetzwerk gewinnen konnten. mm1 verfügt über ausgewiesene Kompetenz und Projekterfahrung in der Entwicklung von Strategien und Geschäftsmodellen für das vernetzte Auto der Zukunft“, so Florian Herrmann, der am Fraunhofer IAO für das Innovationsnetzwerk verantwortlich ist, zum mm1 FutureCar-Engagement.

mm1: Fokus auf Dashboard-Strategie, Geschäftsmodelle und Big Data

Der Individualverkehr der Zukunft wird geprägt sein durch das vernetzte Fahrzeug – zunächst vorrangig durch fahrer- und händlerbezogene Dienste aus dem Internet, perspektivisch aber auch durch die Vernetzung mit Einrichtungen der Verkehrsinfrastruktur und der Kommunikation mit anderen Fahrzeugen, vielleicht sogar dem eigenen Zuhause. „Dies führt zu einer Vielzahl neuer Dienste und Geschäftsmodelle – nicht nur für die Automobilindustrie“, so Volker Scholz, Geschäftsführender Partner bei mm1. „Das Engagement im FutureCar-Netzwerk sichert uns den regen Ideenaustausch mit innovationsführenden Unternehmen der Zulieferindustrie und kreativen Köpfen der Forschung. Gleichzeitig sind wir überzeugt, dass wir mit der Expertise unseres Geschäftsbereichs Connected Car viele inhaltliche Impulse beisteuern können.“

mm1 fokussiert sich im Innovationsnetzwerk „FutureCar“ in den kommenden Monaten vorrangig auf die Themenfelder Dashboard-Strategie, Geschäftsmodelle und Automotive Big Data. Volker Scholz: „Es gilt zu erforschen und zu beschreiben, welche Potenziale und Geschäftsmodelle sich aus der Integration vernetzter Dienste für die Automobilindustrie ergeben. Welchen Teil der Wertschöpfung sollte der Hersteller bei sich behalten, was kann er nach außen geben? Eng damit verknüpft ist die Frage, welche Partnerschaften sinnvoll sind – nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Zusammenführung und wertschaffenden Analyse von Daten. Spannende Herausforderungen, die hier auf die Branche zukommen!“

Über mm1

Die Unternehmensberatung mm1 ist spezialisiert auf Connected Business. Mit derzeit fünfzig Beratern unterstützt mm1 große Unternehmen, die allgegenwärtige Vernetzung von Menschen und Dingen erfolgreich in neue Angebote und effiziente Abläufe zu übersetzen. mm1 begleitet bei der Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen für eine zunehmend digitale Welt. Das Beratungsangebot reicht dabei von der Bearbeitung strategischer Fragen bis zur Sicherstellung der effizienten operativen Umsetzung, von der Konzeption neuer Geschäftsmodelle bis zur Anpassung bestehender Prozesse und Strukturen. Renommierte Unternehmen aus den Branchen Telekommunikation, Medien, Unterhaltungselektronik und Automobilbau zählen zum Kundenkreis von mm1. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und hat seinen Firmensitz in Stuttgart. Mehr Informationen unter www.mm1.de.

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie immer die aktuellsten IT-Security News - Von Profis, für Profis.