Anwender in aller Welt nutzen erfolgreich Dells "Rechenzentrum in der Box"

Frankfurt am Main, 15. April 2014 – Zahlreiche Unternehmen weltweit haben sich im letzten Jahr für Dells konvergente IT-Infrastrukturlösung PowerEdge VRTX entschieden, darunter auch die Rügenwalder Mühle. Die Funktionen des innovativen Systems hat Dell weiter ausgebaut.

Wie Dell heute auf dem Dell Enterprise Forum EMEA (14. bis 17. April 2014 in Frankfurt am Main) mitgeteilt hat, führen weltweit immer mehr Unternehmen Dell PowerEdge VRTX (1) ein, die erste konvergente IT-Lösung speziell für Büro-Umgebungen. Das “Rechenzentrum in der Box” nutzt Komponenten für Server, Storage und Netzwerk gemeinsam in einem kompakten Gehäuse. Voneinander losgelöste Systeme und unterschiedliche Management-Tools werden damit überflüssig, wodurch sich die Verwaltung deutlich vereinfacht.

Tausende Unternehmen aus über 50 Ländern haben Dell zufolge die im letzten Jahr auf den Markt gebrachte Lösung inzwischen implementiert. Anwender aus zahlreichen Branchen wie dem Gesundheitswesen, Automotive, Einzelhandel, Finanzwesen, Fertigung oder Bildungswesen konnten mit PowerEdge VRTX erfolgreich ihre IT-Umgebung verbessern und die Antwortzeiten an ihre Kunden verkürzen. Die Channel-Partner von Dell haben fast 7.000 Verkaufs- und technische Kurse zu der innovativen Lösung erfolgreich abgeschlossen. Darüber hinaus erfährt PowerEdge VRTX auch große Anerkennung von dritter Seite. So wurde die Lösung mit zahlreichen Awards ausgezeichnet und erhielt äußerst positive Reviews rund um den Globus.  

Rügenwalder Mühle modernisiert ihre IT-Infrastruktur mit PowerEdge VRTX

Zu den VRTX-Anwendern aus aller Welt gehört auch der bekannte Wurst- und Schinkenhersteller Rügenwalder Mühle (www.ruegenwalder.de). Das mittelständische Familienunternehmen musste seine IT-Infrastruktur modernisieren, da es mehr Rechenpower, größere Speicher-Kapazitäten und ein leistungsfähigeres Netzwerk benötigte. Dieses Ziel erreichte das Unternehmen durch eine Kombination von PowerEdge VRTX mit PowerEdge-Servern von Dell. “Wir nutzen den integrierten Ansatz und die Hochverfügbarkeit der VRTX-Systeme für eine effiziente Server- und Speicher-Virtualisierung”, sagt Andreas Unzner, IT-Leiter der Rügenwalder Mühle. “Die Systeme bieten eine großartige Performance und sind extrem zuverlässig. Als äußerst wertvoll hat sich der Support von Dell erwiesen – sowohl in der Konzeptionsphase unserer Lösung als auch im Produktivbetrieb.”

Die niederländische Cadac Group (www.cadac.com) ist auf IT-Lösungen spezialisiert, mit denen sich Engineering-Daten effektiv erstellen, verwalten und teilen lassen. Das Unternehmen benötigte ein hochskalierbares und integriertes System, das sich zu niedrigen Kosten erweitern lässt und sein Customer Relationship Management optimal unterstützt. “Mit PowerEdge VRTX haben wir ein Komplettsystem für unsere Außenstelle gefunden, das Server, Storage, Netzwerk und Verkabelung in sich vereint”, sagt Paul Smeets, Chief Technology Officer der Cadac Group. “Ich kann das System buchstäblich nehmen und einfach in mein Auto packen, falls wir den Standort wechseln sollten.”

Das Caterham-Formel-1-Team (www.caterhamf1.com/home) in Großbritannien benötigte eine kompakte IT-Lösung, die sich per Fernzugriff verwalten lässt. “Unsere Fertigung und unser Team sind in Großbritannien, während sich der Standort für unsere Windkanal-Tests in Deutschland befindet. Für diese geschäftskritische Umgebung hunderte von Kilometern entfernt brauchen wir eine verlässliche IT-Lösung vor Ort, mit der wir alle unsere integrierten Server-, Speicher- und Netzwerk-Funktionen verwalten können”, erläutert Bill Peters, IT-Leiter von Caterham F1. “VRTX hat sich als äußerst effizientes System für genau diese Anforderungen erwiesen. Wir konnten es bereits nach einem dreistündigen Workshop einrichten und benötigten lediglich einen IT-Mitarbeiter, der es vor Ort gebracht und angeschlossen hat. Da das System virtualisiert ist, kann es außerdem per Fernzugriff verwaltet werden, ohne dass dazu IT-Personal vor Ort sein muss. Aufgrund dieser Eigenschaften sehen wir ein großes Potenzial für einen weiteren Einsatz von VRTX, vor allem in den IT-Umgebungen direkt an den Rennstrecken.”

Neue Funktionen erhöhen Leistungsfähigkeit von PowerEdge VRTX

Um die einfache Verwaltung, Effizienz und Leistungsfähigkeit von PowerEdge VRTX weiter auszubauen, hat Dell die Lösung mit neuen Funktionen ausgestattet:

  • Erhöhte Datensicherheit: Anwendern mit höchsten Ansprüchen an Verfügbarkeit steht optional ein redundanter PowerEdge Raid Controller (PERC) zur Verfügung. Er ermöglicht ein automatisches Failover innerhalb des VRTX-Gehäuses;
  • Größere Auswahl bei Serverknoten: Die Lösung bietet nun zusätzliche Auswahlmöglichkeiten bei der Zahl der Serverknoten – einschließlich dem 4-Sockel-Blade-Server PowerEdge M820. Damit lassen sich die Workloads anspruchsvoller Anwendungen schneller verarbeiten, etwa große Backend-Datenbanken, Business Intelligence, Data Mining, Enterprise Ressource Planning, Supply Chain Management oder Customer Relationship Management;
  • Verbessertes Systemmanagement: Der Chassis Management Controller für die einheitliche Verwaltung lokaler oder entfernter VRTX-Systeme wurde hinsichtlich Einstellungen, Aktualisierungen und Pflege der Konfigurationen weiter optimiert;
  • Erweiterte Unterstützung für virtuelle Desktops: Dell PowerEdge VRTX ermöglicht nun virtuelle Desktop-Infrastrukturen in Niederlassungen und Zweigstellen. Dazu unterstützt die Lösung jetzt optionale General Purpose Graphics Processing Units (GPGPU).

Die neuen Funktionen von Dell PowerEdge VRTX sind ab sofort verfügbar.

(1) http://www.dell.com/de/unternehmen/p/poweredge-vrtx/pd

Über Dell
Dell hört seinen Kunden zu und bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf Industrie-Standards basieren. Sie sind ganz auf die individuellen Anforderungen der Anwender zugeschnitten und ermöglichen es Unternehmen, erfolgreicher zu sein. Weitere Informationen unter www.dell.de und www.dell.de/d2dblog.